28997723-F6B7-4BEC-AF58-06AE5B3AE7DE

Schwandorf.  Mit 59  eine Fällen am gestrigen Donnerstag steigt die Gesamtzahl im Landkreis Schwandorf auf 1.775. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner sinkt von 235,34 auf 203,55, da den neuen Fällen mehr Fälle gegenüberstehen, die genau acht Tage zurückliegen und damit aus der 7-Tage-Betrachtung wieder herausfallen. „Der Wert von über 200 ist immer noch sehr hoch und aktuell der höchste Wert der sieben Landkreise und drei kreisfreien Städte in der Oberpfalz“, heißt es aus dem Landratsamt.


Drei Schulklassen mussten am Freitag in Quarantäne geschickt werden. Betroffen sind eine siebte Klasse der Mittelschule Kreuzberg in Schwandorf, eine sechste Klasse der Mittelschule Schwarzenfeld und eine dritte Klasse der Grundschule Burglengenfeld.

Leider gibt es erneut einen COVID-19-Ausbruch in einem Altenheim, diesmal in Burglengenfeld. Am späten Freitagnachmittag lagen 18 positive Befunde vor. Für die gesamte Einrichtung besteht ein Aufnahme- und Besuchsverbot. Ausgenommen davon ist die Sterbebegleitung. Die Bewohner werden in ihren Zimmern versorgt. Alle Mitarbeiter tragen geeignete Schutzausrüstung, dazu gehören eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil, Schutzkittel, Schutzbrille und Handschuhe.

Reihentestungen aller Heimbewohner und Mitarbeiter werden durchgeführt, wie das Landratsamt mitteilt. Um den Dienstbetrieb im Heim aufrecht zu erhalten, werden beschwerdefreie Mitarbeiter, die negativ getestet wurden, unter besonderen Maßgaben weiterarbeiten.

Informationen zu Corona sind auf der Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.