Anzeige
b2ap3_large_6ba067e1cf2a3bcb024f985f47195969_XL Maximal 194 Badegäste pro Schicht dürfen rein - viel Spaß im kühlen Nass! Bild: Archiv

Rutschen und in der Sonne aalen im Erlebnisbad!

2 Minuten Lesezeit (473 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. Mehr Freiheit, mehr Vergnügen im Erlebnisbad: Die gute Corona-Entwicklung in den letzten Wochen schafft jetzt Freiräume für weitere Lockerungen. 

Endlich wieder auf einen Teil der Liegewiese: Sonne genießen und schwimmen im Erlebnisbad.

Aktuell konnten die Verantwortlichen einen Teil der Liegewiese wieder freigeben zum Sonnen, Aalen, Chillen und Spaß haben. Natürlich gilt weiter: Wichtig ist die Einhaltung der allgemeinen Abstandsregeln.Auch der Spaß an der Rutsche ist wieder "erlaubt": Also rauf und rein ins Vergnügen!

Ansonsten gelten natürlich weiter die Regeln dieser besonderen Zeit. So wird das Bad in drei Schichten betrieben, von 09:00 – 12:00, von 13:00 – 16:00 und von 17:00 – 20:00 Uhr. In jeder Schicht dürfen maximal 200 Badegäste anwesend sein, ab der kommenden Eröffnung des Solebeckens sind es weitere 20 Besucher mehr.

Um gewährleisten zu können, dass weder die Besucherzahl noch deren Herkunft für eine mögliche Rückverfolgung im Infektionsfall unbekannt bleiben, müssen sich Badegäste vorab für einen von drei Zeiträumen online anmelden. Die Stadt Schwandorf hat hier unter http://termine.schwandorf.de ein eigenes Reservierungstool zur Verfügung gestellt. Senior*innen, die über keinen eigenen Internetanschluss verfügen, können hierbei die Unterstützung der Seniorenbeauftragten der Stadt Schwandorf in Anspruch nehmen. 

Angegeben werden müssen Name, Adresse, Telefonnummer und Zeitraum der Nutzung. Bei der Kasse ist der Nachweis der Reservierung, die pro Anmeldenden bei maximal sechs Personen liegen darf, vorzuzeigen, sei es ausgedruckt oder auf dem Smartphone.

Die ersten Besucher seit Neueröffnung zusammen mit 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf.

Vorteils-, Saison- oder Jahreskarten gibt es heuer keine, bestehende Jahreskarten werden bei Normalbetrieb gutgeschrieben oder ausbezahlt.

Der Eintrittspreis wird wegen des eingeschränkten Angebots auf zwei Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder unter 14 Jahre gesenkt.

Kinder bis sechs Jahren sind frei. Der Zutritt von Kindern unter 14 Jahren darf nur in Begleitung eines Erwachsenen erfolgen.

Geduscht werden kann lediglich an den Durchgängen zu den Becken. Die Toiletten sind im Hauptgebäude geöffnet. Die dortigen Umkleiden bleiben geschlossen, bei der Sommerumkleide kann nur jede zweite Kabine genutzt werden. Ansonsten gelten die üblichen Sicherheitsregeln, zum Beispiel beim Niesen oder Husten, sowie das grundsätzliche Abstandsgebot.

Behalten hat das Erlebnisbad natürlich seinen unverwechselbaren blühenden, fast parkähnlichen Charakter. Hier lässt sich der Sommer genießen!

Sowohl Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf als auch Michel Maget sind sich der Einschränkungen für die Badegäste bewusst. Mit dem Hintergrund der aktuell noch bestehenden Infektionsgefahr seien diese Maßnahmen, zum Wohle der Gesundheit der Gäste und auch des Personals, jedoch unbedingt erforderlich. Selbstverständlich werde man die  Bestimmungen laufend an die sich ändernden rechtlichen Bedingungen anpassen.

Dessen ungeachtet lässt sich auf ruhigen Bahnen schön schwimmen. Genießen Sie es, endlich Sommer, endlich Erlebnisbad!

Anzeige

Anzeigen


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://regental-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juli 2020
Lesebegeisterte in Wackersdorf dürfen sich auf neue Bücher freuen: Die Bücherei Wackersdorf erhält eines von 50 mit jeweils 1.000 Euro dotierten „Lesezeichen". Wolfgang Dumm, Kommunalbetreuer des Bayernwerks, hat den Preis an Christina Kostka, Leiter...
14. Juli 2020
Ab sofort ist die Liegewiese freigegeben! Zutritt haben von 9 bis 14 Uhr - 264 Personen, ebenso Viele von 15 bis 19.30 Uhr. ...
14. Juli 2020

"Gottesdienst einmal anders" - so heißt es einmal im Monat in der evangelischen Kirchengemeinde Neunburg.

14. Juli 2020
Burglengenfeld. Am 14.07.2020 meldete sich ein 57-jähriger Mann bei der Polizei Burglengenfeld und erstattete Anzeige, da sein Hund wegen Vergiftungserscheinungen behandelt werden musste....
13. Juli 2020
Bruck/Schwandorf. Die Zahl der Frauen im Bürgermeisteramt ist im Landkreis Schwandorf mit der diesjährigen Kommunalwahl von vier auf drei zurückgegangen. Eine der amtierenden Bürgermeisterinnen ist Heike Faltermeier, die am 1. Mai im Markt Bruck die ...
13. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am 12.07.2020, 03.25 Uhr, kam es in Pirkensee zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Kradfahrer befuhr die Hauptstraße in nördliche Richtung, als er in einer Kurve alleinbeteiligt stürzte. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Über die Integrierte Leitstelle Amberg ging am Montagmorgen (13.07.2020) bei der örtlichen Polizeidienststelle die Meldung ein, dass auf der Rosenbachstraße (Staatsstraße 2040) unterhalb der sogenannten Maintenon-Brücke eine Bitum...
12. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines...
08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

Ähnliche Artikel

30. Juli 2016
Reportage
Dies tut „Sea-Eye“ seit Beginn dieses Jahres, die Mission mit Kapitän Günther Pirnke ist die bislang siebte der Organisation. Vom 7. bis zum 22. Juli ...
26. November 2018
Kultur
Strahlender Sonnenschein über dem Hammersee und dem Badeplatz im Seewinkl: Knapp 300 Kinder und Betreuer waren aus der ganzen Oberpfalz gekommen, um d...
26. November 2018
Kultur
Romantisch, sinnlich, aber auch humorvoll waren die Liebeslieder aus mehreren Epochen, die der Chor unter der Leitung von Wolfgang Kraus zum Besten ga...
27. November 2018
Amberg
6 junge Frauen sowie 19 junge Männer konnten sich im Auswahlverfahren unter fast 6000 Bewerberinnen und Bewerbern durchsetzen und sich einen der 854 b...
27. November 2018
Rieden
Beim alljährlichen Nachtschwimmen herrschte nicht gerade Hochbetrieb. Nur Jugendliche wagten sich ins Wasser, hatte auch ihren Spaß mit fantasievollen...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Das Projekt war im Frühjahr nicht im ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans  unter den Maßnahmen zu finden, die schnell umgesetzt werden sollen - ...

Für Sie ausgewählt