Anzeige
Geschenkbergabe_Forschergeist_Landessieger2 von links nach rechts: Marianne Knauer, Leitung Kindergarten „Villa Kunterbunt“, Daniela Huber, Projekterzieherin, Sonja Schäffer, Koordinatorin des Netzwerks Kleine Forscher bei den Johannitern in Ostbayern Bild: © Andreas Denk

Geschenk an „Haus der kleinen Forscher“ überreicht

3 Minuten Lesezeit (583 Worte)

Der Kindergarten „Villa Kunterbunt" hat die Auszeichnung zum „Forschergeist"-Landessieger erhalten. Sonja Schäffer, Johanniter-Netzwerk Koordinatorin für das „Haus der Kleinen Forscher", hat hierzu persönlich ein Geschenk überreicht.


„Die Sonne macht Schatten. Aber wieso ist der nicht immer gleich?" Dieser Frage wollten die Kinder des Kindergartens „Villa Kunterbunt" in Wackersdorf auf den Grund gehen. Schließlich hat sich daraus das spannende Projekt „Auf Forscherreise – vom Licht der Sonne zum Sonnensystem", entwickelt. Dieses haben die Initiatoren des „Forschergeist"-Wettbewerbs – die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher" – zum besten Projekt in Bayern gekürt und nun als „Forschergeist"-Landessieger ausgezeichnet.


Sonja Schäffer, Sachgebietsleitung für Erste-Hilfe-Ausbildung der Johanniter in Ostbayern, ist auch Koordinatorin des Netzwerks „Haus der kleinen Forscher". In dieser Funktion hat sie nun persönlich das Geschenk, die „Forschergeist"-Trophäe und einen Scheck mit dem Preisgeld von 2.000 Euro zur Auszeichnung als „Forschergeist"-Landessieger in den Kindergarten „Villa Kunterbunt" in Wackersdorf vorbeigebracht.

„Bereits seit vielen Jahren engagieren wir uns für die Etablierung früher MINT-Bildung durch Fortbildungen der pädagogischen Fachkräfte in Ostbayern. Wir begleiten die ‚Villa Kunterbunt' schon seit 2014 bei Weiterbildungen in dem Bereich und freuen uns, dass ihre Bildungsarbeit und das kontinuierliche Engagement nun mit diesem schönen Preis belohnt wird" sagte Sonja Schäffer, Koordinatorin des Netzwerks Kleine Forscher Johanniter Ostbayern.

Michael Fritz, Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Haus der kleinen Forscher" und Jurymitglied, erklärte via Videobotschaft, warum sich die Jury für dieses Projekt entschied: „Durch die Erkundung des Sonnensystems und von Lichtphänomenen haben die Kinder gemeinsam mit den Pädagoginnen und Pädagogen ein vielfältiges Projekt gestaltet. Leuchten Sterne von selbst? Wieso stoßen Planeten nicht zusammen? Zusammen sind sie auf eine spannende Entdeckungsreise gegangen, die die kleinen
Forscherinnen und Forscher weit über ihre eigene Umgebung hinausgeführt hat."

„Kinder wollen ausprobieren, erkunden, Neues entdecken. Wenn wir sie dabei unterstützen, können sie wichtige Erfahrungen sammeln und ihre Kompetenzen erweitern. So machen wir Mädchen und Jungen fit für die Zukunft. Die Erzieherinnen und Erzieher der Kita haben, geleitet vom Interesse der Kinder, gemeinsam mit ihnen das großartige Projekt zum Weltall geschaffen! Durch die Erfahrung des entdeckenden und forschenden Lernens werden die Mädchen und Jungen in ihrer Entwicklung und ihrem Selbstvertrauen gestärkt und ihr Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen wird unterstützt", lobte Carolina Trautner, Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, in einer übermittelten Videobotschaft.

„Ich war beeindruckt von der innigen Gemeinschaft der Kinder. Alle Charaktere haben ihren Platz gefunden und einen wichtigen Beitrag zur Teamarbeit geleistet. Die Mädchen und Jungen sprudelten nur so vor Ideen – und man merkt: Wenn Kinder Fragen interessieren, dann machen sie durch ihre Neugier und ihren Forscherdrang die meiste Lernerfahrung", berichtete Projekterzieherin Daniela Huber.

16 individuelle Preisverleihungen

Auch in diesem Jahr ist es den Initiatoren des Wettbewerbs wichtig, dass die Preise und Glückwunsche auf jeden Fall ihren Weg in die Kitas finden. Allen Landespreisträgern, bei denen ein Besuch möglich war, übergaben die Initiatoren gemeinsam mit den Botschafterinnen und Botschaftern Trophäe und Preisgeld deshalb persönlich. Alle anderen Kitas erhalten die Auszeichnung per Post.

Der „Forschergeist" ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher". Gesucht und prämiert werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik
begeistert haben. Am 9. September 2019 startete der Wettbewerb bereits zum fünften Mal. Bis zum 31. Januar 2020 konnte sich jede Kita des Landes online bewerben.

Auf der Wettbewerbs-Website www.forschergeist-wettbewerb.de <http://www.forschergeist-wettbewerb.de> lassen sich die Landespreisverleihungen öffentlich verfolgen: Hier gibt es aktuelle
Fotos und Berichte von unterwegs und von den Preisverleihungen in den Kitas oder von der Ankunft der Überraschungspakete.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Hummel GbR
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://regental-kurier.de/

Region Schwandorf

01. Dezember 2020
Oberpfalz. In der Oberpfalz herrschten am Morgen winterliche Verhältnisse, die auch zu einem leicht erhöhten Verkehrsunfallaufkommen führten. Die Polizei gibt Verkehrsteilnehmern Tipps zur Sicherheit....
30. November 2020
Kreis Schwandorf. Für Samstag und Sonntag weist das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) 115 neue Coronafälle im Landkreis Schwandorf aus. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner steigt damit auf 198,82.Ein weiterer ...
30. November 2020
Schwandorf. Mit Bedauern teilt die Stadt Schwandorf mit, dass folgende städtische Einrichtungen ab Dienstag 01.12.2020 leider schließen müssen:...
30. November 2020
Nittenau/Neuhaus. Als Mesnerin Sonja Krautbauer am vergangenen Mittwoch wie jeden Morgen die Eustachius-Kugler-Kapelle aufsperrt, bekommt sie einen Riesenschreck: Die vormals weiße Decke ist mit Ruß bedeckt, die gesamte Inneneinrichtung bis in die Sa...
30. November 2020
Ostbayern. Der Johanniter-Weihnachtstrucker findet auch 2020 statt. „Gerade jetzt, wo das Leben aller so stark durch die Coronavirus-Pandemie geprägt ist, wollen wir den Menschen helfen, die auf Grund ihrer ohnehin schon schwierigen Lebenssituation d...
30. November 2020
Schwandorf. Erst sind sechs Hennen bei den Kindern des Johanniter-Kindergartens „Welt-Entdecker" eingezogen, und ab sofort wohnt auch der Hahn „Gocki" dort. Er ist ein Geschenk von Hans Schuierer aus Wiefelsdorf, der das Tier aus München gerettet hat...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

01. Dezember 2020
Oberpfalz. In der Oberpfalz herrschten am Morgen winterliche Verhältnisse, die auch zu einem leicht erhöhten Verkehrsunfallaufkommen führten. Die Polizei gibt Verkehrsteilnehmern Tipps zur Sicherheit....
30. November 2020
Ostbayern. Der Johanniter-Weihnachtstrucker findet auch 2020 statt. „Gerade jetzt, wo das Leben aller so stark durch die Coronavirus-Pandemie geprägt ist, wollen wir den Menschen helfen, die auf Grund ihrer ohnehin schon schwierigen Lebenssituation d...
28. November 2020
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
24. November 2020
Amberg-Sulzbach. Das Landratsamt Amberg-Sulzbach hat die aktuellen Coronazahlen, aufgeschlüsselt auf die einzelnen Gemeinden im Landkreis, veröffentlicht. Die Entwicklung ist nach wie vor dynamisch. In den vergangenen 11 Tagen, seit der letzten Über...
24. November 2020
Amberg. Bei einem Brand am 24.11.2020 entstand im Gesamten an mehreren Firmengebäuden ein Millionenschaden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen. ...
24. November 2020
Amberg. Die Tat ereignete sich im März 1980 und liegt damit 40 Jahre zurück. Das Opfer, die damals 38-jährige Gertrud Kalweit, wurde am 21. März ermordet im Stadtgraben von Amberg aufgefunden. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg versuchten...

Für Sie ausgewählt