Symbolbild: (c) by_tommys_pixelio.png

Schwere Gewitter mit Starkregen und Sturmböen zogen am Montagabend über die gesamte Oberpfalz. Dies führte zu zahlreichen Einsätzen von Polizei und Feuerwehr.

Ein begeistertes Publikum feierte heuer wieder in Tännesberg beim Oberpfalz-Festival. Fünf Gigs waren angesagt - und bei einem waren auch die Ostbayern-Kurier Mitarbeiter Sandra und Peter Gattaut nicht ganz unbeteiligt. Das könnte nun sogar Folgen für das Festival 2017 haben.

Bei traumhaften Sommerwetter feierten ca. 3500 Fans in Tännesberg ein Oberpfalz-Festival der Superlative, das es so in dieser Form noch nicht gegeben hat. Mit Ludwig Two, Überraschungsgast Lizzy Aumeier, Special Guest Rolf Stahlhofen, mit Willy Astor und natürlich mit dem unumstrittenen Hauptact, den fünffachen Echo-Siegern PUR (Bild), waren nicht weniger als fünf Live-Gigs am Start.

Symbolbild: Dinah Hanke, pixelio.de

„22 zusätzliche Krankenhausbauprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 349 Millionen Euro hat das Bayerische Kabinett heute auf den Weg gebracht. Davon profitiert in erheblichem Maß auch die Oberpfalz“, freute sich Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker im Anschluss an die Kabinettssitzung in München am Dienstag (19.7.). „Vier Krankenhausprojekte in der Oberpfalz erhalten rund 66 Millionen Euro Fördersumme“, so Füracker weiter. An folgenden Krankenhäusern wurden Projekte neu in die Krankenhausbauprogramme 2017 und 2018 aufgenommen:

Symbolbild: Benjamin Klack, pixelio.de

In der zweiten Verhandlungsrunde mit dem Bund und der Vereinigung Kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) am 11./12. April 2016 haben die öffentlichen Arbeitgeber aus Sicht der Gewerkschaft ver.di ein „Angebot vorgelegt, welches klar und deutlich eine Provokation darstellt. Die Beschäftigten sind massiv enttäuscht, dass zwar die öffentlichen Arbeitgeber über die sprudelnden Steuereinnahmen rund 30 Mrd. Euro Mehreinnahmen einstreichen, aber den Beschäftigten kein substanzielles Angebot zu Lohnsteigerungen vorlegen. Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes sind das Rückgrat der öffentlichen Infrastruktur in diesem Land und haben eine vernünftige Lohnsteigerung verdient!“ so Alexander Gröbner (Geschäftsführer ver.di Bezirk Oberpfalz).

In Kooperation mit dem Oberpfälzer Künstlerhaus und dem „Conseil des Arts et des Lettres du Québec“ vergibt das Kunstministerium ein Literaturstipendium für einen zweimonatigen Aufenthalt in Kanada im Oktober und November 2016.

Die neueste Ausgabe unseres Video-Magazins "Ostbayern sehen und hören" ist online! Folgende Themen:

Auch in der Oberpfalz überwachten über 150 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte anlässlich des vierten, bundesweiten Blitzmarathons die Verkehrswege quer durch die Oberpfalz.  In der Zeit von Donnerstagmorgen, 21.04.2016 um 06:00 Uhr bis Freitagmorgen, 06:00 stand die Verkehrssicherheitsarbeit ganz oben im polizeilichen Aufgabenkatalog.

Millionen Straßenkatzen in Deutschland - Deutscher Tierschutzbund startet Kampagne, um Katzenelend zu mindern.

Die Themen der ersten Mai-Hälfte:

Bild: (c) tommyS, pixelio.de  - Ein Unwetter mit Starkregen machte sich am Sonntagmorgen, 5.6.2016, ab 06.30 Uhr von Norden her auf den Weg durch die Oberpfalz. Im Stadtgebiet Weiden füllte sich in kürzester Zeit ein Überlaufbecken der BAB A 93. Die Wassermassen liefen ab, machten eine Unterführung in der Dr.-Seeling-Straße unpassierbar und drangen auch in einen Baumarkt in der Leimbergerstraße ein.

Beim Standeröffnungsschießen am 06. April herrschte großer Andrang. Insgesamt nahmen etwa 350 Teilnehmer und ca. 80 Mannschaften. teil. Am Samstagabend war deshalb bei der Preisverleihung auch viel los.

98 Prozent der Gemeinden in der Oberpfalz, nämlich 222, wollen oder haben bereits Geld von Finanzminister Dr. Markus Söder. Der ist darüber nicht unglücklich, sondern stolz. Seine Förder-Initiative für die flächendeckende Versorgung des Freistaats mit schnellem Internet hat fast alle Kommunen dazu bewegt, mitzumachen. Über die Hälfte der Haushalte in den ländlichen Regionen der Oberpfalz haben laut Ministerium bereits mehr als 30 MBit/s, im gesamten Bezirk sind es demnach bereits 73 Prozent der Haushalte.

Der Klimawandel mit seiner teilweisen Trockenheit ist auch für leidenschaftliche Schwammerlsucher ein Problem. Der 72-jährige Rudi Engl aus Tegernheim, der sich ansonsten mit viel Arbeit fit hält, kann es jedes Jahr kaum erwarten bis es los geht.

forsa: 64 Prozent der Führerscheinbesitzer in Deutschland wissen nicht, wie eine Rettungsgasse funktioniert
Die Johanniter erklären: Das müssen Autofahrer bei einem Rettungsdiensteinsatz auf der Autobahn beachten.

Zankapfel Straßenausbaubeitragssatzung: Am Donnerstag hat der Landtag eine Reform der bisherigen Regelung verabschiedet, die am 1. April in Kraft tritt, teilt der Schwandorfer Stimmkreisabgeordnete Alexander Flierl  (CSU) mit. Wesentliche Änderung: Die Gemeinden können künftig wählen, ob sie ein projekt mit den Anliegern als "Batzen" abrechnen, oder ob sie von den Anliegern eines Stadtteils oder einer Gemeinde jährlich wiederkehrende Beiträge "von wenigen hundert Euro" erheben.

Der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands, Max Schmidt, hat im Gespräch mit dem Präsidenten des Bayerischen Gemeindetages Dr. Uwe Brandl auf die zunehmende Verschlechterung der schriftlichen und mündlichen Ausdrucksfähigkeit von Schülern hingewiesen und in diesem Zusammenhang mehr Deutschunterricht an den Gymnasien gefordert. Schmidt und Brandl trafen sich im Februar zum Gedankenaustausch; dabei wurden neben weiteren die Themen Digitalisierung, SMS-Sprache, Asyl, Turnhallenbelegung durch Flüchtlinge angesprochen. Unsere Redaktion war exklusiv dabei und hat die wesentlichen Schwerpunkte festgehalten.

Symbolbild: (c) by_mh.grafik_pixelio.de.png - Anlässlich der heutigen Jubiläumsveranstaltung, zu 100 Jahre BMW Group, in der Münchner Olympiahalle hat Ministerpräsident Seehofer die enge Verbindung des Unternehmens zu Bayern unterstrichen.

Symbolbild: Petra Dirscherl, pixelio.de

Die Regierungen von Bayern und Tirol gehen davon aus, dass sich nach der faktischen Schließung der Balkan-Route der Flüchtlingsstrom Richtung Deutschland nach Westen, über Italien verlagern wird. Ministerpräsident Horst Seehofer und der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter haben deshalb eine "Erklärung zu gemeinsamer und koordinierter Vorgangsweise in der Flüchtlingsfrage" unterzeichnet. Darin untermauern sie ihren Wunsch, Schengen wieder in Kraft zu setzen.

In der ersten März-Hälfte war in Ostbayern viel los. Unser Magazin "Ostbayern sehen und hören" war für Sie bei: