Donnerstag, 21. März 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

17. März 2019
Teublitz
Reportage
Teublitz. Österliche Vorfreude im barocken Schloss: In der attraktiven Anlage des Sozialwerks Heuser lockt am Wochenende 6./7. April, jeweils von 13 bis 18 Uhr, wieder der traditionelle Kunstgewerbe-Markt mit all seinen Facetten nicht nur die Fans de...
17. März 2019
Nabburg
Reportage
Neusath-Perschen. Wie gerne werden die Oberpfälzer auf das phonetische „houhou" reduziert, wie wenig weiß der Durchschnittsdeutsche doch über sie. Ein wundervoller Ort, um sie mit Spaß und Entdeckerlust in ihrer Vielschichtigkeit kennenzulerne...
15. März 2019
Regenstauf
Reportage
Ramspau. Bei Fleisch und Wurst möchte sich jeder darauf verlassen können, dass er beste Qualität aus Meisterhand bekommt. Die Tiere sollen bis zur Schlachtung ein gutes Leben in der Region haben, und im Optimalfall kennt und schätzt der Kunde den Met...

Aktuell

15. März 2019
Nittenau
Region
​Die Stadt Nittenau freut sich über die Erfolge seiner Sportler. Einer von ihnen ist Robert Stangl, der sich im Goldenen Buch der Stadt verewigte. ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (244 Worte)

„Architekt der Technik" spendet fürs Patientenhaus

HCW-PHR-LHO-IBM_181015-Spende-ibmp-Paulus-Andreesen-Eingang Stefan Paulus, Geschäftsführer der ibmp-Verwaltungs-GmbH überreicht Prof. Dr. Reinhard Andreesen einen Spendenscheck über 27.500 Euro. Foto: H.C. Wagner

Wasser, Abwasser, Heizung, Lüftung, Aufzug – all diese Gewerke müssen bei einem modernen Gebäude sorgfältig geplant und in der Umsetzung durch die Fachfirmen überwacht werden. Beim Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. hat das Regensburg Ingenieur-Büro ibmp alle Anlagengruppen der Technischen Ausrüstung geplant. Geschäftsführer Stefan Paulus überreichte nun einen Scheck über 27.500 Euro an Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V.. „Wir wollen mit unserer Spende die bessere Versorgung des ostbayerischen Raumes unterstützen", so Paulus bei der Scheckübergabe.

„Wir spenden regelmäßig für verschiedene Organisationen, speziell lokal", unterstrich Stefan Paulus seine Motivation. „Unsere Familie hat das benachbarte Elternhaus des VKKK schon in Anspruch genommen, und es war eine große Hilfe in der Not." Prof. Dr. Reinhard Andreesen bedankte sich für die großzügige Spende und dafür, „dass im Haus alles läuft". Beim Ineinandergreifen verschiedenster technischer Systeme sei das nicht selbstverständlich. Andreesen lobte die Spendenmotivation von Stefan Paulus: „Hier helfen Sie wirklich Menschen, die in der schwierigsten Phase ihrer Erkrankung Zuwendung durch die Familie und die Angehörigen benötigen."

Die Leukämiehilfe Ostbayern

Die Leukämiehilfe Ostbayern e.V. wurde im Jahr 2000 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, dort unbürokratisch und direkt zu helfen, wo Patienten Begleitung und Unterstützung brauchen und diese durch die derzeitigen medizinischen Einrichtungen und Kostenträger noch nicht gegeben ist. In den 18 Jahren ihres Bestehens sammelte die Leukämiehilfe Ostbayern bereits mehr als zwei Millionen Euro und unterstützt damit in Niederbayern und der Oberpfalz Projekte, unter anderem in der Palliativmedizin, in der psychoonkologischen Betreuung und durch kunsttherapeutische Angebote.


Anzeige
Auto brennt völlig aus
Bananen-Flanke bei den Eisbären

 

_____________________

Wer ist online?

Aktuell sind 3073 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok