Samstag, 25. Mai 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige

PR-Reportage

09. Mai 2019
Nabburg
Reportage
Nabburg. Das Freizeit- und Erholungszentrum Perschen bietet viele Möglichkeiten, die schönsten Tage im Jahr zu verbringen. In der Wärmehalle und im neu gestalteten Dampfbad mit verschiedenen Düften können sich die Besucher entspannen und anschließend...
07. Mai 2019
Reportage
Ostbayern. Bis ins hohe Alter selbständig in der gewohnten häuslichen Umgebung leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich viele Menschen. Zahlreiche technische Hilfsmittel können heute Senioren darin unterstützen, länger eigenständig in d...
02. Mai 2019
Schwandorf
Reportage
Schwandorf. Das ist ein Spruch, den die Gästeführer der Großen Kreisstadt Schwandorf häufig hören: „Da war i no nie…"
 Das ist für Gäste, die von außerhalb nach Schwandorf kommen, nicht verwunderlich. Aber selbst eingefleischte Bürger kommen im Rahme...

Aktuell

17. Mai 2019
Kreis Tirschenreuth
Top-Thema
​Die Arbeit stresst, die Kinder wollen am Wochenende mit ihren Kumpels Party machen, die romantischen Urlaubstage mit dem/der Liebsten sind schon viel zu lange her, der Rücken zwickt oder ganz allgemein ist der Erholungs-Pegel schon wieder auf einen ...

Anzeige

Anzeigen Ostbayern-Profis

1 Minuten Lesezeit (194 Worte)

Nikolaus bringt Geschenke in den Wald-Kindergarten

06_12_2018_Nikolaus_im_Johanniter_Waldkindergarten_Johanniter_Andreas_Denk-2 Foto: Andreas Denk

„Von drauß' vom Walde…komm ich heute nicht her, sondern bin ich zu Gast!" Der Nikolaus musste an diesem Tag sein Gedicht ein wenig umschreiben, besuchte er doch den Johanniter-Waldkindergarten in Stefling. Er hatte sich mit einem Bollerwagen und einem Sack voller Geschenke über den Waldweg zum Johanniter-Kindergarten aufgemacht. Dort angekommen begrüßten ihn die kleinen Naturfreunde mit dem Lied „Ritzen schnitzen, auf der Wurzel sitzen."

Gespannt lauschten die Kinder seiner Geschichte, in der der Nikolaus erklärte, wo er eigentlich herkommt und was sein rotes Gewand zu bedeuten hat. „Es wurde ganz still bei uns", so Einrichtungsleitung Lena Gehringer, „das war ganz ungewohnt!" Natürlich hatten die Kleinen anschließend viele Fragen an den Mann mit weißem Bart und durften dabei auch aus ihrem Alltag erzählen. Ganz erstaunt waren sie dann, als der Nikolaus aus seinem großen, goldenen Buch vorlas – denn er wusste alles über den Alltag im Waldkindergarten!


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige
Natürlich war der Nikolaus nicht mit leeren Händen oder besser gesagt mit einem leeren Säckchen gekommen. Jedes Kind bekam Nüsse, Äpfel und Schokoladen-Nikoläuse sowie Brotzeitboxen geschenkt. Auch der Nikolaus durfte sich freuen; für ihn gab es ein selbstgebasteltes Blätterbild, Schokolade und das Lied „lasst uns froh und munter sein".
Betrunken Unfall gebaut und dann Polizisten angegr...
Zivilcourage belohnt

 

_____________________

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 1659 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok