1 Minuten Lesezeit (114 Worte)
Empfohlen 

Reiterin (23) schwerstverletzt

Rettungshubschrauber_Angelina_Stroebel_Pixelio Bild: Angelina Ströbel, pixelio.de

Rieden/Kreuth: Ein schwerer Reitunfall mit einer schwerverletzten und einer leichtverletzten Person ereignete sich Donnerstagvormittag im Ostbayerischen Pferdesport- und Turnierzentrum. Auf einem Reitplatz stürzte das Pferd eines 53jährigen nach einem Hindernissprung samt Reiter zu Boden, der sich aber nur leichte Verletzungen zuzog.

Durch diesen Vorfall erschrak aber das Pferd einer 23-jährigen Reitlehrerin, schlug vermutlich aus und warf seine Reiterin ebenfalls zu Boden. Die junge Frau schlug dabei heftig mit dem Kopf auf und blieb regungslos am Boden liegen. Helfer versorgten die Schwerstverletzte bis zum Eintreffen der Notärzte und ein Rettungshubschrauber verbrachte sie ins Uniklinikum Regensburg. Der leichtverletzte Reiter kam in ein nahegelegenes Krankenhaus. Wie sich der Sturz genau zugetragen hat, werden die eingeleiteten Ermittlungen zeigen.


Anzeige
Pilotprojekt: eCarsharing in der Gemeinde Wackersd...
168 Seiten geballtes Wissen: das neue VHS-Programm...