Anzeige
3E42598C-727C-4875-BD6E-47FE3D11B10A Die Spider Murphy Gang trat zum 30-jährigen Jubiläum des BMW-Standortes Wackersdorf auf und begeisterte die Fans.

Spider Murphy Gang begeistert beim BMW-Fest

2 Minuten Lesezeit (382 Worte)
Empfohlen 

Wackersdorf. Skandal im Sperrbezirk". Mit diesem Nummer-Eins-Hit begann 1981 die steile Karriere der „Spider Murphy Gang“. Die Münchner Kultband zieht ihre „Rock`n-Roll-Schuah" noch lange nicht aus, sondern geht weiter auf Tournee. Am Freitagabend begeisterte die Band um Gründer Günther Sigl (72) die Fans im Wackersdorfer Innovationspark.

Das Konzert bildete den Auftakt der Jubiläumsfeier „30 Jahre BMW in Wackersdorf". Der Veranstalter verteilte 15 000 Armbänder an die Mitarbeiter und deren Angehörige, die zum Einlass in den „Sperrbezirk Innovationspark" berechtigten. Die BMW-Geschäftsleitung hatte das Unterhaltungsprogramm der Eventagentur „Stadtmaus" überlassen, die zunächst die Band „I Dolci Signori" auf die Bühne schickte. Die „Italo-Pop-Gruppe" brachte die Gäste mit ihrer rhythmischen Musik in Stimmung und machte es der Spider Murphy Gangleicht, die Fans gänzlich aus der Reserve zu locken. Eine Stunde lang brannte die Band ein musikalisches Feuerwerk ab und rockte ihre bekanntesten Titel runter: Von „Schickeria" bis „Pfüati Gott Elisabeth" und von „Sommer in der Stadt" bis „Mit san a Bayerische Band". Die Leute standen Schlange an den Getränke- und Imbiss-Ständen, die sich am Rande der Festwiese postiert hatten. Die Auswahl reichte vom Steckerlfisch bis zum Grillfleisch und von Nudeln bis zu Süßspeisen.

Zum Familienfest am Samstag waren die Mitarbeiter mit ihren Angehörigen geladen. Auf dem Baby-Race-Gelände konnten die kleinen Gäste den Kinderführerschein machen. Seiltanzen auf dem Slackline-Band oder der Kinderzirkus waren weitere Stationen auf der Spielstraße. Auf der Bühne lief die Kindershow „Löwenzahn". Der Segway-Parcours lockte die Erwachsenen an. Gute Nerven brauchte, wer sich auf den XDrive-Parcours für SUV-Fahrzeuge wagte.

BMW öffnete am Samstag auch die Werkstore und gewährte den Besuchern einen Blick in die Cockpitfertigung und den Packbetrieb zur Auslandsversorgung. Gerda Irlbacher, BMW-Mitarbeiterin der ersten Stunde, zog den Gewinner einer Ballonfahrt, die er noch am Abend startete. Der Veranstalter wollte die enge Verbundenheit zur Gemeinde zum Ausdruck bringen und ließ den Musikverein Wackersdorf-Steinberg am See und die Knappentanzgruppe auftreten. Mit der Moderation des Programms beauftragte der Veranstalter den Pressesprecher der Gemeinde Wackersdorf, Michael Weiß.

BMW-Standortleiter Michael Bomann gab in seiner Begrüßungsrede ein klares Bekenntnis zum Standort Wackersdorf ab. Über dieses Signal freute sich vor allem Bürgermeister Thomas Falter, der betonte: „BMW und Wackersdorf, das passt seit 30 Jahren gut zusammen". Die Glückwünsche zum Jubiläum überbrachte auch Landrat Thomas Ebeling. Betriebsratsvorsitzender Werner Zierer erinnerte an die Erfolgsgeschichte des BMW-Standortes Wackersdorf.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

26. Mai 2020
Seit Jahrzehnten gibt es einen Gutachterausschuss am Landratsamt, zu dessen Aufgaben es gehört, alle zwei Jahre die Bodenrichtwerte neu zu ermitteln. Aktuell gelten im Landkreis Schwandorf die Richtwerte zum 31.12.2018. Diese Bodenrichtwerte werden z...
26. Mai 2020
Türme wurden in der Geschichte aus den unterschiedlichsten Gründen errichtet, etwa zum Schutz vor Angreifern, um einen Überblick über die Umgebung zu haben oder um Gott näher zu kommen. Auch heute erfüllen sie noch jede Menge verschiedener Funktionen...
26. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf ist die 18. Person mit oder an Corona verstorben. Ein 66-jähriger Mann, der seit dem 13. Mai stationär behandelt wurde, verstarb am Dienstag im Krankenhaus....
26. Mai 2020
Teublitz. Am Montag, 25.05.2020, fuhr gegen 06.45 Uhr ein Lkw auf der A 93 in südliche Richtung. Nach der Anschlussstelle Teublitz verlor der Lkw eine Metallschiene, die auf der linken Fahrspur zum Liegen kam. Ein nachfolgend...
25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt