2 Minuten Lesezeit (342 Worte)

Rennfahrer Listl spendet 2.150 Euro an Kinderonkologie

UKR_-Kinderonkologie_Listl_1800 Paul Maria und Helga Listl übergeben ihre Spende für die Kinderonkologie an Professor Dr. Selim Corbacioglu. Foto: UKR/Vincent Schmucker

Regensburg/Sinzing. Die Kinderonkologie des Universitätsklinikums Regensburg (UKR) darf sich über eine Spende von 2.150 Euro freuen. Der bekannte Sinzinger EnduroRennfahrer Paul Maria Listl verzichtete zu seinem 60. Geburtstag auf Geschenke. Stattdessen sammelte er im Freundes- und Bekanntenkreis.

Normalerweise bedeutet ein 60. Geburtstag ein rauschendes Fest. Familie, Angehörige und Freunde lassen den Jubilar hochleben und die Geschenke stapeln sich. Nicht so bei Paul Maria Listl. „Ich wollte nicht feiern. Lieber bin ich ein Motorrad-Rennen gefahren und danach für zwei Wochen abgetaucht", lacht der vierfache Deutsche Meister. „Und was soll ich mir denn schon groß schenken lassen, wenn ich doch alles habe und zufrieden bin?" Da kamen er und seine Frau Helga auf die Idee, den Spieß einfach umzudrehen, selbst zu schenken und etwas Gutes zu tun.


Anzeige

Rund um seinen Jubeltag Ende Juni hatten sie begonnen, Freunden und Bekannten kleine Geschenke zu schicken und im Gegenzug um eine kleine Spende für die Kinderonkologie zu bitten. Insgesamt 1.150 Euro sind auf diese Art zusammengekommen und wurden von den Listls noch einmal um 1.000 Euro aufgestockt, so dass er und seine Frau insgesamt 2.150 Euro an Professor Dr. Selim Corbacioglu, Leiter der Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation des UKR, überreichen konnten.

Nachdem jetzt der ganze „Geburtstagsstress" abgeebbt ist, kann Listl sich wieder ganz seinem Hobby und der Familie widmen. „Unsere beiden Fitnessstudios sind verpachtet, so dass ich weiter Rennen fahren und Zeit mit meiner Familie und den beiden Enkeln verbringen kann."

Die Spende kommt in jedem Fall der Patientenversorgung zugute. „Wir freuen sehr, dass wir diese schöne Summe bekommen und wir werden das Geld sicherlich sinnvoll und zum Wohl unserer Patienten einsetzen."

Therapie und medizinische Versorgung für schwer erkrankte Kinder und Jugendliche

Die Abteilung für Pädiatrische Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation des UKR behandelt alle gut- und bösartigen Erkrankungen des Blutes, Immundefekte, seltene Knochenkrankheiten, bestimmte Stoffwechselerkrankungen sowie schwer therapierbare Autoimmunerkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Professor Corbacioglu und sein Team pflegen, aufgrund der langwierigen Erkrankungen ihrer Patienten, eine intensive Bindung zu Eltern und Kindern. Denn oft helfen nur Stammzelltransplantationen bei der Heilung und das braucht Zeit.

Gastronome hinterziehen Sozialabgaben
Mehrere Autoreifen zerstochen