1 Minuten Lesezeit (264 Worte)

Schneeweißchen und Rosenrot im Schwandorfer Felsenkeller

151119-Theaterbhne-SAD-neu Oberbürgermeister Andreas Feller, der „Prinzenbär“ Erwin Zechmann, Zwerg Fabian Wolf, Vorstand Tehaterbühne Hans Wilhelm, Projektleiterin Manuela Pürzel-Lehner (von li.), Foto von Fabian Borkner

Bei über einem Jahrzehnt gelungener Aufführungen kann man beim diesjährigen Winterstück der Theaterbühne Schwandorf e.V. durchaus von Tradition sprechen. In diesem Jahr bespielen deren Akteure zum elften Mal die Schwandorfer Felsenkeller, diesmal mit dem Stück „Schneeweißchen und Rosenrot".

Die beiden Schwestern geben in dem Märchen einem zutraulichen Bären den Winter über ein Zuhause und ahnen nicht, dass dieser in Wirklichkeit ein Prinz ist – verwunschen von einem bösartigen Zwerg. Im Laufe der Handlung, die die Zuschauer an vier Plätze im Felsenkellerlabyrinth führt, kann der Bann vom Prinzen natürlich weggenommen werden, und sowohl Schneeweißchen als auch Rosenrot finden ihre Prinzen. Das beliebte Stück wird von Projektleiterin Manuela Pürzel-Lehner inszeniert und befindet sich gerade in Woche drei der Probearbeiten.


Anzeige (Kreis Schwandorf)

Anzeige

Pürzel-Lehner freute sich, dass viele Kinder bei der Theaterbühne mitspielen, weshalb man einige Rollen auch doppelt besetzen musste. „Doppelte Besetzung heißt aber auch doppelte Probenarbeit", sagt die Regisseurin, die dabei trotzdem vor Eifer strahlte.

Bei der Vorstellung des Stücks am Donnerstagabend betonte auch er Oberbürgermeister, welche Freude es ihm bereite, dass so viele junge Menschen bei der Truppe mitwirkten. „Das zeigt, dass das Theater auch in der heutigen Zeit nicht seinen Reiz verloren hat", sagte Andreas Feller. Er wünschte der Theaterbühne auch in diesem Jahr volles Haus bzw. vollen Keller. 

Jeweils zwei Aufführungen gibt es samstags und sonntags am 07., 08., 14. und 15. Dezember. Beginn ist immer um 13:30 und 15:00 Uhr. Zu dieser Zeit werden die Besucher am Brunnen auf dem Oberen Marktplatz abgeholt. Der Kartenvorverkauf startet am kommenden Montag, 18. November, bei Haushaltswaren Schreiner. Die Preise betragen €5,- für Erwachsene, Kinder bezahlen €4,-.

Hubschrauber landen außerhalb der Übungsplätze
Grippeschutzimpfung: Landrat geht mit gutem Beispi...