Anzeige
jugendbeiratswahl_img_0558 Anke Gruber (Valentum Kommunikation GmbH), Christoph Seidl (Amt für kommunale Jugendarbeit/Fach- und Koordinierungsstelle Demokratie leben!), Nicolas Schmidl (Jugendbeiratsvorsitzender), Ferdinand Klemm (Jugendbeirat), Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Annerose Raith (Leiterin des Amtes für kommunale Jugendarbeit)(von li. nach re.); © Stadt Regensburg, Juliane von Roenne-Styra

Start der Kampagne zur Wahl des dritten Regensburger Jugendbeirats im März 2020

3 Minuten Lesezeit (633 Worte)

Bewerbungen für Kandidatur ab sofort möglich

Regensburg. Die Amtsperiode des zweiten Regensburger Jugendbeirats neigt sich langsam dem Ende zu. Nach der Wahl im Februar 2018 für den zweiten Jugendbeirat steht nun die turnusmäßige Neuwahl an. Die Mobilisierung der zahlreichen Erstwählerinnen und Erstwähler unter den Regensburger Jugendlichen und die Suche nach Kandidatinnen und Kandidaten ist gerade angelaufen.

Jugendbeiratsvorsitzender Nicolas Schmidl (18), der aufgrund seines Alters nicht mehr kandidieren darf, hofft, dass sich wieder viele engagierte Jugendliche zur Wahl stellen: „Sich für die Belange junger Menschen einzusetzen, hat viel Spaß gemacht. Gemeinsam konnten wir viel bewegen. Wir haben uns beispielsweise bei der Neugestaltung der Jahninsel eingebracht, haben uns für eine längere Beleuchtungszeit im Park von Königswiesen stark gemacht und uns in aktuelle Diskussionen eingemischt. Wir konnten viel bewegen, Probleme ansprechen und wurden von der Stadtspitze gehört."


Anzeige

Der Jugendbeirat besteht aus bis zu 25 stimmberechtigten und aus beratenden Mitgliedern. Ungefähr 4 500 Jugendliche können von 2. bis 6. März 2020 direkt 21 stimmberechtigte Mitglieder in den Jugendbeirat wählen.

Vier der weiteren stimmberechtigten Mitglieder werden vom Stadtjugendring aus den eigenen Reihen bestimmt. Alle Regensburger Jugendlichen, die zum Stichtag 2. März 2020 schon 14 Jahre und noch nicht 18 Jahre alt sind, üben das aktive und passive Wahlrecht aus.

Interessierte Kandidatinnen und Kandidaten können sich ab sofort bewerben. Die Bewerbungsfrist zur Kandidatur läuft noch bis einschließlich 29. November 2019. Der Kandidatenbogen steht auf der Homepage www.jugendbeirat-regensburg.de als Download zur Verfügung.

„Mit dem Slogan `Es ist deine Stadt – Misch Dich ein!´ wollen wir Jugendliche in Regensburg auffordern, sich für ihre Belange einzusetzen", so Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. „Ziel des Jugendbeirats ist es, die Bedürfnisse und Interessen von Kindern und Jugendlichen in die Arbeit des Stadtrates einzubringen und die Stadtgesellschaft und die Verwaltung für Themen, die für junge Menschen wichtig sind, zu sensibilisieren."
Einige der aktuellen Jugendbeiratsmitglieder sind in die Kampagne mit eingebunden, die Vorsitzenden Nicolas Schmidl, Rana Önal und Laura Enderl erscheinen als Botschafter des Gremiums auf den Leitmedien Poster und Flyer.

„Du bist zwischen 14 und 17 Jahre alt und hast Deinen Hauptwohnsitz in Regensburg? Du findest, dass die Belange von Jugendlichen mehr Gewicht bei politischen Entscheidungen bekommen sollen? Du willst selbst aktiv werden und nicht Andere für dich entscheiden lassen? Dann bewirb dich jetzt als Kandidatin oder Kandidat für den Jugendbeirat der Stadt Regensburg oder nimm an der Wahl im März 2020 teil."

Alle Informationen rund um Kandidatur und Wahl gibt es ab sofort unter www.jugendbeirat-regensburg.de. Dort findet man auch den Bewerbungsbogen zum Download und aktuelle Informationen rund um die Wahl.

Planspiel an Schulen
Das Amt für kommunale Jugendarbeit setzt zur Aktivierung und Vermittlung der Arbeitsweise wieder auf das Instrument Planspiele. Insgesamt werden 17 kommunalpolitische Planspiele an Regensburger Schulen durchgeführt, in dem die Jugendlichen ausprobieren können, wie Kommunalpolitik und der Jugendbeirat „geht" und ob für sie ein aktives Engagement im Jugendbeirat in Frage kommt. Die Planspiele laufen noch bis zum 29. November 2019.

Demokratie leben!
Das Amt für kommunale Jugendarbeit beteiligt sich seit 2015 am Bundesprogramm „Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Die Etablierung des Jugendbeirats ist ein zentraler Schwerpunkt im Handlungskonzept der „Lokalen Partnerschaft für Demokratie" und sorgt dafür, dass die Interessen und Belange von Jugendlichen mehr Beachtung bei politischen Entscheidungen in Regensburg finden.

Bei allen Fragen zur Kampagne und dem Jugendbeirat steht Christoph Seidl zur Verfügung:

Amt für kommunale Jugendarbeit
Fach- und Koordinierungsstelle Demokratie leben!
Domplatz 3, Zimmer: 235
Telefon: 507-4550
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://regental-kurier.de/

Region Schwandorf

02. Juli 2020
Neunburg. Am Mittwoch, den 01.07.2020, gegen 06:30 Uhr stellte eine 14-jährige Schülerin aus Neunburg ihr Fahrrad versperrt am Abstellplatz beim Edeka Markt ab. Als sie um 13:30 Uhr zurückkehrte, stelle sie fest, dass es entwendet worden war. ...
01. Juli 2020
Schwandorf. Aufgrund der aktuellen Anordnungen der Bayerischen Staatsregierung passt das Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf die Besucheregeln im Interesse der Patienten erneut an: Ab Donnerstag, 2. Juli, wird die Besuchszeit pro Pat...
01. Juli 2020
Während die Bundeswehr ihre Übungen aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt hat, hält die US Armee das Übungsgeschehen aufrecht. Zwei große Übungen sind beim Landratsamt angezeigt. ...
01. Juli 2020
Beim Gewinnspiel der Firma GR Guitars GmbH aus Berching hat es für den Hauptgewinn für das Johanniter-Kinderhaus „Welt-Entdecker" in Schwandorf leider nicht gereicht. Das Unternehmen entschied sich dennoch, der Kindereinrichtung Musikinstrumente zu s...
01. Juli 2020
Nittenau/Sulzmühl. Am 30.06.2020 gegen 10.15 Uhr bemerkten Arbeiter einer Hühnerfarm ein Feuer auf einer Seite der Stallungen. Dieses hatte sich über die Seitenwand bereits bis zum Dachträger vorgearbeitet. ...
30. Juni 2020
Schwandorf. Beim Personal der Großen Kreisstadt Schwandorf sind in diesen Tagen mehrere Ären zu Ende gegangen. Nach der Verabschiedung des Felsenkellerbeauftragten Werner Robold und des VHS-Geschäftsführers Erhard Sailer geht zum Juli nun a...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

23. Juni 2020
Schnaittenbach. Da ging die Unkrautentfernung aber mal gründlich schief! Einen Gasbrenner setzte ein 61-Jähriger ein, um das Unkraut auf seiner gepflasterten Hoffläche zu entfernen und brannte es gründlich ab. Nach vollendeter Arbeit zog er sich in s...

Für Sie ausgewählt