Anzeige
bild-017_TSlff Mitglieder der Sicherheitswacht aus der gesamten Oberpfalz mit Verantwortlichen der Dienststellen und aus dem Präsidium; Foto von PP Oberpfalz

Baustein moderner Sicherheitsarchitektur: Oberpfälzer Sicherheitswachten tagen gemeinsam in Sulzbach-Rosenberg

2 Minuten Lesezeit (373 Worte)

Sulzbach-Rosenberg. Dass Zivilcourage nicht an Bedeutung verliert, stellen die Angehörigen der Sicherheitswachten in der Oberpfalz Tag für Tag eindrucksvoll unter Beweis. Ihr täglicher Dienst verlangt dabei regelmäßig professionelles Handeln und hohe Fachkompetenz. Diese wurde am Samstag, den 28.01.2019, im Rahmen der zweiten zentralen Fortbildungsveranstaltung des Polizeipräsidiums Oberpfalz, weiter vertieft.

Thomas Schöniger, Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Oberpfalz und zugleich der Leiter der Arbeitsgruppe Sicherheitswacht in Bayern, referierte vor den Sicherheitswachtangehörigen aus der gesamten Oberpfalz. Dabei stellte er die besondere Rolle der Ehrenamtlichen bei der Verbesserung der subjektiven Sicherheit heraus.

Obwohl die Statistik die niedrigste Kriminalitätsbelastung der letzten Jahre ausweist, ist die Besorgnis Opfer einer Straftat zu werden, teilweise angestiegen. Die Präsenz von Polizei und den Mitgliedern der Sicherheitswacht leistet hierbei einen großen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger. Die Mitglieder der Sicherheitswacht sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Polizei und Bevölkerung.

Auch der Erste Bürgermeister der Stadt Sulzbach-Rosenberg, Michael Göth, nahm sich die Zeit, um die Ehrenamtlichen in der Oberpfälzer Stadt zu begrüßen.


Anzeige

In den Räumlichkeiten der Bayerischen Bereitschaftspolizei Sulzbach-Rosenberg lauschten die etwa 80 Sicherheitswachtangehörigen aus Amberg, Burglengenfeld, Sulzbach-Rosenberg, Schwandorf, Cham, Neumarkt i.d.OPf., Neutraubling, Regensburg, Tirschenreuth, Weiden i.d.OPf. und Waldsassen gespannt den Ausführungen der Referenten aus den verschiedensten Bereichen der Bayerischen Polizei. Neben den Informationen zu politischem Extremismus wurde auch die Einbruchsprävention beleuchtet. Ein interessanter Vortrag zum Thema Kommunikations- und Konfliktmanagement und Filmbeiträge rundeten den Fortbildungstag inhaltlich ab.

Den letzten Programmpunkt des Tages nutzten die Mitglieder der Sicherheitswacht, um Fragen zu stellen, sowie Ideen und Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Polizeivizepräsident Thomas Schöniger und weitere Verantwortliche schenkten den Teilnehmern hierzu ihre Aufmerksamkeit.

Informationen:

Durch die Arbeit der Sicherheitswacht wird nicht zuletzt dem Grundgedanken Rechnung getragen, dass der öffentlichen Sicherheit und Ordnung eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung zukommt. Einer möglichen Unkultur des Wegschauens tritt die Sicherheitswacht wirkungsvoll entgegen.

In der gesamten Oberpfalz leisten derzeit 112 Ehrenamtliche, angegliedert bei elf Polizeiinspektionen ihren Dienst. Der Anteil der weiblichen Mitglieder der Sicherheitswacht konnte von 31 auf nun 41 erhöht werden.

Bayernweit engagieren sich derzeit 1103 Ehrenamtliche, davon 358 Frauen, bei 128 Sicherheitswachten in 162 Gemeinden. Es ist geplant die Anzahl der Sicherheitswachtangehörigen bayernweit auf rund 1500 zu erhöhen.

Interessierte Bewerber für das Ehrenamt, welches mit einer Aufwandsentschädigung vergütet wird, finden zu diesem Thema im Internetangebot der Bayerischen Polizei ausführliche Informationen:

https://www.polizei.bayern.de/wir/sicherheitswacht

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://regental-kurier.de/

Region Schwandorf

02. Juli 2020
Neunburg. Am Mittwoch, den 01.07.2020, gegen 06:30 Uhr stellte eine 14-jährige Schülerin aus Neunburg ihr Fahrrad versperrt am Abstellplatz beim Edeka Markt ab. Als sie um 13:30 Uhr zurückkehrte, stelle sie fest, dass es entwendet worden war. ...
01. Juli 2020
Schwandorf. Aufgrund der aktuellen Anordnungen der Bayerischen Staatsregierung passt das Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf die Besucheregeln im Interesse der Patienten erneut an: Ab Donnerstag, 2. Juli, wird die Besuchszeit pro Pat...
01. Juli 2020
Während die Bundeswehr ihre Übungen aufgrund der Corona-Pandemie ausgesetzt hat, hält die US Armee das Übungsgeschehen aufrecht. Zwei große Übungen sind beim Landratsamt angezeigt. ...
01. Juli 2020
Beim Gewinnspiel der Firma GR Guitars GmbH aus Berching hat es für den Hauptgewinn für das Johanniter-Kinderhaus „Welt-Entdecker" in Schwandorf leider nicht gereicht. Das Unternehmen entschied sich dennoch, der Kindereinrichtung Musikinstrumente zu s...
01. Juli 2020
Nittenau/Sulzmühl. Am 30.06.2020 gegen 10.15 Uhr bemerkten Arbeiter einer Hühnerfarm ein Feuer auf einer Seite der Stallungen. Dieses hatte sich über die Seitenwand bereits bis zum Dachträger vorgearbeitet. ...
30. Juni 2020
Schwandorf. Beim Personal der Großen Kreisstadt Schwandorf sind in diesen Tagen mehrere Ären zu Ende gegangen. Nach der Verabschiedung des Felsenkellerbeauftragten Werner Robold und des VHS-Geschäftsführers Erhard Sailer geht zum Juli nun a...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

29. Juni 2020
Schwandorf. Im Schwandorfer Ortsteil Büchelkühn wurden am Montag gegen Mittag zwei Personen in einem Einfamilienhaus tot aufgefunden. Die umfangreichen und internationalen Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg (Ermittlungsgrupp...
28. Juni 2020

Amberg. Gleich mehrere Anrufer teilten am Freitag, gegen 20 Uhr mit, dass im Bereich der Bayreuther Straße in Emu herumläuft.

23. Juni 2020
Schnaittenbach. Da ging die Unkrautentfernung aber mal gründlich schief! Einen Gasbrenner setzte ein 61-Jähriger ein, um das Unkraut auf seiner gepflasterten Hoffläche zu entfernen und brannte es gründlich ab. Nach vollendeter Arbeit zog er sich in s...

Für Sie ausgewählt