1 Minuten Lesezeit (212 Worte)

Wackersdorfer Erstklässler hatten allen Grund zum Feiern

Frisch-gebackene-Zahlenknstler-der-klassen-1a-und-1b Frisch gebackene Zahlenkünstler der Klassen 1a und 1b; Fotos von Petra Piesch, Grundschule Wackersdorf

Wackersdorf. Anfang November war es soweit, 7,8,9,10! Die Erstklässler der Grundschule Wackersdorf haben es geschafft. Sie können nun die Ziffern von 0 bis 9 richtig schreiben und lesen. Das musste gebührend gefeiert werden. Dazu wurden einige Lernstationen aufgebaut, an denen sich die Schüler beweisen konnten.

Beim Zahlen-Wirrwarr, Zahlen-Memory sowie dem Zahlenkneten zeigten die Kinder, wie gut sie sich mit den Zahlen bereits auskennen. Auf dem Pausenhof erhielt jedes Kind eine Steinfliese zugeteilt, auf die es mit Straßenkreide Ziffern in allen Größen und Farben schreiben durfte. Bei der 1b konnte man Geschicklichkeit beweisen, indem man über Zahlenkürbisse - sprich Medizinbälle - balancierte. Die 1a würfelte Ziffern und rannte zu den entsprechenden Pylonen. Schließlich entstanden mit Naturmaterialien wie Kastanien, Nüsse und Eicheln schöne Zahlenmandalas auf der Holzterrasse der Klassenzimmer.


Anzeige

Voller Eifer durchliefen die Schüler den Stationenparcour und hatten in den zwei Stunden viel Spaß. In der 1a gab es schließlich noch eine leckere Zahlensuppe nach so viel Aufregung.

Am Tag darauf erhielten alle Erstklässler von ihren Klassenlehrerinnen Frau Wankerl und Frau Piesch ihre Zahlenurkunde. Ein gemeinsames Foto rundete das kleine Projekt ab. Ab jetzt kann gerechnet werden. 1,2,3 und los geht es für die frisch gebackenen Ziffernkünstler. Vielleicht ist ja ein neuer Einstein dabei.

Frisch gebackene Zahlenkünstler der Klassen 1a und 1b
Weiterbildung zum "ehrenamtlichen Berater für inse...
Wackersdorfer Schülerinnen und Schüler übergeben L...