Anzeige
kindertag_lra Erinnerungsfoto an einen spannenden Tag im Landratsamt mit Landrätin Tanja Schweiger und der Gleichstellungsbeauftragten Silvia Siegler und Mitarbeiterin Ulrike Rötzer. Foto: Franziska Wagner

Digitale Lernwelten erkundet

2 Minuten Lesezeit (371 Worte)

Landkreis Regensburg. Der schulfreie Buß- und Bettag stellt viele Eltern vor die Herausforderung, die Betreuung ihrer Kinder zu sichern. Das nach dem Audit „berufundfamilie" zertifizierte Landratsamt Regensburg legt viel Wert auf eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Daher können die Beschäftigten ihre Kinder an diesem Tag einfach mitbringen.

In diesem Jahr nutzten 40 Kinder, überwiegend im Grundschulalter, dieses Angebot. Sie durften zunächst den Arbeitsplatz von Mama beziehungsweise Papa erkunden und Kolleginnen und Kollegen kennen lernen. Im Anschluss nahm sich Landrätin Tanja Schweiger auch heuer wieder gerne Zeit, um mit den Kindern zu frühstücken und sich mit ihnen zu unterhalten.


Anzeige

Dann startete das Programm des Kindermitbringtags unter dem Titel „Digitale Lernwelten erkunden und kreativ mit Medien arbeiten", das die beiden Pädagoginnen Gaby Eisenhut und Claudia Hease-Werner vom Medienzentrum Regensburger Land vorbereitet hatten. Claudia Hease-Werner und Brigitte Dangelat-Bergner erklärten den Kindern die technischen Voraussetzungen der Mediennutzung. Dabei lernten die Mädchen und Jungen zunächst wie Strom funktioniert und konnten selbst einen Stromkreislauf konstruieren. 

Danach führte Zeichentrickfigur Knietzsche, der Medieninformant, die Kinder durch den Dschungel der Medien und zeigte an Beispielen, wie wichtig Informationen für Kinder im Grundschulalter sind. Erste spielerische Schritte in die komplexe Welt des Programmierens konnten die Kinder mit dem MetataLab gehen. Dabei wurden die Grundprinzipien des Programmierens und erste Coding Fähigkeiten greifbar und leicht verständlich. Auch mit Tablets konnten die Kinder kreativ und unter Anleitung arbeiten. 

Abschließend diskutierten die Kinder mit den Fachfrauen des Medienzentrums die Frage, wie sehr Medien unser Leben bestimmen und mit welchen Gefahren sie verbunden sind. Mit einem kleinen Geschenk ausgestattet, das an den Kindermitbringtag im Landratsamt erinnert, wurden die Kinder mittags von den Eltern abgeholt.

Die Organisation des Kindertages lag bei der Gleichstellungsbeauftragten Silvia Siegler und ihrer Mitarbeiterin Ulrike Rötzer. Unterstützt wurden sie von ihrer Kollegin Sonja Mühlbauer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Regensburger Land, und den Auszubildenden Sabrina Kagerer und Verena Hupfloher.

Hintergrund: Der schulfreie Buß-und Bettag stellt Eltern bereits kurz nach den Allerheiligenferien wieder vor die Frage: Wie sichere ich die Betreuung meiner Kinder? Seit 1995 ist der Buß-und Bettag in Bayern schul-, jedoch nicht arbeitsfrei. Um die Beschäftigten zu unterstützen, bietet das Landratsamt Regensburg bereits seit 2003 am Buß- und Bettag die Möglichkeit, ihren Nachwuchs mit ins Amt zu nehmen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

26. Mai 2020
Seit Jahrzehnten gibt es einen Gutachterausschuss am Landratsamt, zu dessen Aufgaben es gehört, alle zwei Jahre die Bodenrichtwerte neu zu ermitteln. Aktuell gelten im Landkreis Schwandorf die Richtwerte zum 31.12.2018. Diese Bodenrichtwerte werden z...
26. Mai 2020
Türme wurden in der Geschichte aus den unterschiedlichsten Gründen errichtet, etwa zum Schutz vor Angreifern, um einen Überblick über die Umgebung zu haben oder um Gott näher zu kommen. Auch heute erfüllen sie noch jede Menge verschiedener Funktionen...
26. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf ist die 18. Person mit oder an Corona verstorben. Ein 66-jähriger Mann, der seit dem 13. Mai stationär behandelt wurde, verstarb am Dienstag im Krankenhaus....
26. Mai 2020
Teublitz. Am Montag, 25.05.2020, fuhr gegen 06.45 Uhr ein Lkw auf der A 93 in südliche Richtung. Nach der Anschlussstelle Teublitz verlor der Lkw eine Metallschiene, die auf der linken Fahrspur zum Liegen kam. Ein nachfolgend...
25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt