Anzeige
IMG_20191121_193022__20191121-194441_1 Mitglieder des Radentscheids überreichten den Mitgliedern des Stadtrats im Anschluss an die Sitzung selbsgebackene Radler-Lebkuchen. Foto von Michael Achmann

Stadtrat beschließt Übernahme des Bürgerbegehrens Radentscheid

2 Minuten Lesezeit (468 Worte)
Empfohlen 

Regensburg. Am heutigen Donnerstag, 21.11.2019, hat der Stadtrat der Stadt Regensburg die Entscheidung des Ausschusses für Verwaltung, Finanzen und Beteiligungen bestätigt, die Forderung des Bürgerbegehrens "Radentscheid Regensburg" zu übernehmen.

Einstimmig wurde zunächst die Zulässigkeit des Begehrens beschlossen und anschließend mit einer großen Mehrheit die Übernahme der Forderung beschlossen. Michael Achmann, Sprecher der Initative, kommentiert: "Wir freuen uns, dass sich die Koalition dazu entschlossen hat, unsere Forderung zu übernehmen. Nun warten wir gespannt auf die Einladung zu einem ersten Treffen mit den Vertretern der Verwaltung, um sich über das weitere Vorgehen abzustimmen."

Der Stadtratsbeschluss sieht vor, dass die Verwaltung nun unter Federführung des Nahmobilitätskoordinators einen Plan ausarbeitet, wie die Forderungen des Begehrens umgesetzt werden können und welche Priorität einzelne Maßnahmen einnehmen. "Wir sind optimistisch, dass unter Miteinbeziehung unserer Initiative und weiterer relevanter Akteure ein Maßnahmenkatalog zustande kommt, der teils auch kurzfristig umgesetzt werden kann. Gerade Umwidmungen zu Fahrradstraßen können zügig vorgenommen werden: deshalb hoffen wir, dass die Unterstützer unseres Begehrens auch zeitnah erste Ergebnisse wahrnehmen können" führt Ingolf Radcke, ein weiterer Sprecher der Initiative aus.

Anzeige

Im Vorfeld gab es zwei Treffen zwischen den Initiatoren des Begehrens und Vertretern der Koalition und relevanter Vertreter der Verwaltung. Bei diesen Treffen wurde sich darauf verständigt, dass die Schaffung eines Netzes von durchgängigen Hauptrouten für den Fahrradverkehr als vorrangiges verkehrspolitisches Ziel der Stadtentwicklung in der Regel nicht auf Kosten der Flächen für den Fußverkehr, den öffentlichen Personennahverkehr und des Stadtgrüns umgesetzt werden soll. Heinz Stumpe kommentiert diese Ergänzung: "Wir waren vom Vorschlag der Koalition diesen Passus zu ergänzen positiv überrascht. Innerhalb unserer Initiative waren wir uns immer einig, dass Fuß-, Rad- und öffentlicher Personennahverkehr nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen. Entsprechend haben wir den Vorschlag angenommen."

Aufgrund des Stadtratsbeschlusses mit der Übernahme der Forderung des Bürgerbegehrens entfällt ein Bürgerentscheid.

Rückfragen zur PM bitte an die Sprecher des Bürgerbegehrens Radentscheid:

Ingolf Radcke, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0941 /4645968

Michael Achmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0160/94702006

Am Radentscheid beteiligen sich:

Michael Achmann, Wolfgang Bogie, Hannes Eberhardt, Ingolf Radcke, Ernst

Seidemann, Heinz Stumpe, Regine Wörle, Michael Lang.
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

26. Mai 2020
Seit Jahrzehnten gibt es einen Gutachterausschuss am Landratsamt, zu dessen Aufgaben es gehört, alle zwei Jahre die Bodenrichtwerte neu zu ermitteln. Aktuell gelten im Landkreis Schwandorf die Richtwerte zum 31.12.2018. Diese Bodenrichtwerte werden z...
26. Mai 2020
Türme wurden in der Geschichte aus den unterschiedlichsten Gründen errichtet, etwa zum Schutz vor Angreifern, um einen Überblick über die Umgebung zu haben oder um Gott näher zu kommen. Auch heute erfüllen sie noch jede Menge verschiedener Funktionen...
26. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf ist die 18. Person mit oder an Corona verstorben. Ein 66-jähriger Mann, der seit dem 13. Mai stationär behandelt wurde, verstarb am Dienstag im Krankenhaus....
26. Mai 2020
Teublitz. Am Montag, 25.05.2020, fuhr gegen 06.45 Uhr ein Lkw auf der A 93 in südliche Richtung. Nach der Anschlussstelle Teublitz verlor der Lkw eine Metallschiene, die auf der linken Fahrspur zum Liegen kam. Ein nachfolgend...
25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt