Anzeige
1Barbarafeier

Barbarafeier in Wackersdorf

2 Minuten Lesezeit (446 Worte)
Empfohlen 

Wackersdorf. „Alles kommt vom Bergwerk her!" Die bergmännischen Wurzeln zu erhalten, unsere Bergmannstradition nach außen zu tragen und dabei offen sein für Innovationen, sind die Aufgaben des Knappenvereins", konstatierte dessen Vorsitzender bei der Barbarafeier. Für besondere Verdienste wurde Rosemarie Rappel und Richard Weinfurtner die Ehrenmitgliedschaft angetragen.


- Bürgermeister Thomas Falter (re.), MdB Karl Holmeier, OB Andreas Feller und Knappenverein-Vorsitzender Jürgen Müller (v.l.) beglückwünschten Richard Weinfurtner und Rosemarie Rappel zur angetragenen Ehrenmitgliedschaft.

Mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Stephanus wurde nach alter Tradition die Barbarafeier des Knappenvereins eröffnet. Anschließend marschierten die Knappen, angeführt von der Bergmannskapelle, sowie den Ehrengästen und Vereinen zum Pfarrheim. Mit dem Kaiser-Jäger-Marsch wurden die Festbesucher musikalisch von der Bergmannskapelle unter der Leitung von Andreas Königsberger begrüßt. Der Knappen-Singkreis brachte das Barbaralied zu Gehör.


Anzeige

Nach der Begrüßung zahlreicher Ehrengäste durch den Vorsitzenden Jürgen Müller erinnerte er an das letzte Barbarafest als kurz danach der Steiger das letzte Mal aus dem deutschen Steinkohlebergbau ausfuhr. War´s das? Ist das Licht erloschen? „Ich sage nein, denn Bergbau ist mehr und lebt weiter. Bergbau ist Innovation, die wir benötigen um nachhaltig unsere energetische Selbstständigkeit zu wahren", konstatierte der Sprecher. Zudem appellierte dieser an die Festgäste mutig den Fortschritt mit Ideen umzusetzen, "denn wie es gelingen kann, sehen wir an unserer blühenden Industrie- und Freizeitlandschaft hier vor Ort."


„Das Knappengebet" sangen anschließend der Singkreis unter ihrem Leiter Rudi Mandl bevor Bürgermeister Thomas Falter bekräftigte, dass man auf die Bergbauvergangenheit sehr stolz sei nachdem die BBI große Spuren hinterlassen habe. Mit einem Glück Auf aus Schwandorf erinnerte OB Andreas Feller daran, dass auch Schwandorf einmal mit der Mathiaszeche Bergbau betrieben hat. Mit dem Kohleausstieg sieht sich die Bundespolitik vor eine große Aufgabe gestellt. „Diese Herausforderung können wir nur bewältigen, wenn wir die Bevölkerung mitnehmen", meinte MdB Karl Holmeier in seinem Grußwort. Festredner MdL Joachim Hanisch befasste sich schließlich in seiner Rede mit der Entwicklung des Bergbaus in der Oberpfalz und den Problemen als auch den positiven Seiten als in Wackersdorf der Bergbau Zu Ende ging. „Nachdem im zweitgrößten Braunkohlenrevier in der damaligen Bundesrepublik 1982 die Förderung eingestellt wurde, war und ist der Bergbau ein Teil von Wackersdorf", so der Sprecher. „Der Wandel von einer Bergbau- in einen Industrie- und Tourismusgemeinde ist auch ein Verdienst des Knappenvereins", betonte Hanisch.

Nachdem die Knappen-Tanzgruppe unter der Leitung von Rosemarie Roidl den Knappentanz aufführte, nahm Vorsitzender Müller zwei Ehrungen vor. Rosemarie Rappl, die frühere Leiterin des Knappenchores und spätere Dirigentin des Singkreises wurde unter großem Beifall die Ehrenmitgliedschaft angetragen. Ebenfalls wurde Richard Weinfurtner zum Ehrenmitglied ernannt. Er hat sich ebenfalls in besonderer Weise um den Erhalt der bergmännischen Tradition verdient hat. Gemeinsam wurde abschließend das Steigerlied intoniert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

26. Mai 2020
Seit Jahrzehnten gibt es einen Gutachterausschuss am Landratsamt, zu dessen Aufgaben es gehört, alle zwei Jahre die Bodenrichtwerte neu zu ermitteln. Aktuell gelten im Landkreis Schwandorf die Richtwerte zum 31.12.2018. Diese Bodenrichtwerte werden z...
26. Mai 2020
Türme wurden in der Geschichte aus den unterschiedlichsten Gründen errichtet, etwa zum Schutz vor Angreifern, um einen Überblick über die Umgebung zu haben oder um Gott näher zu kommen. Auch heute erfüllen sie noch jede Menge verschiedener Funktionen...
26. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf ist die 18. Person mit oder an Corona verstorben. Ein 66-jähriger Mann, der seit dem 13. Mai stationär behandelt wurde, verstarb am Dienstag im Krankenhaus....
26. Mai 2020
Teublitz. Am Montag, 25.05.2020, fuhr gegen 06.45 Uhr ein Lkw auf der A 93 in südliche Richtung. Nach der Anschlussstelle Teublitz verlor der Lkw eine Metallschiene, die auf der linken Fahrspur zum Liegen kam. Ein nachfolgend...
25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....

Für Sie ausgewählt