Donnerstag, 18. Juli 2019
ANZEIGE
Anzeige
Anzeige
Regensburg. Das BMW Group Werk Regensburg darf sich über eine der höchsten Auszeichnungen für Automobilwerke freuen: Das Marktforschungsinstitut J.D.Power hat tausende nordamerikanische Neuwagenkunden befragt und dabei festgestellt, dass die Besitzer von Fahrzeugen aus Regensburg mit ihren Autos besonders zufrieden sind. Der Standort darf sich nun offiziell als bestes Werk in der Region Europa und Afrika bezeichnen. Auf der weltweiten Werke-Rangliste bedeutet das zugleich Platz zwei.
Regensburg. Am 05.07.2019, zur Mittagszeit, wollte ein Senior in der Weinzierlstraße mit einem Bunsenbrenner dem Unkraut zu Leibe rücken, das in seiner Hofeinfahrt wächst. Offenbar ließ er dabei nicht die nötige Sorgfalt walten, denn er setzte mit seinem Bunsenbrenner die Hecke seines Nachbarn in Brand.
Regensburg. Vor dem letzten Spieltag der Regionalliga Süd-Ost liegen die Herren 40 des Regensburger Tennis Klubs (RTK) auf Rang vier von insgesamt acht Rängen. An zwei spannenden Spieltagen bezwang der RTK die Vereine Schönbusch Aschaffenburg mit 5:4 und Bad WH Dresden im Auswärtsspiel mit 4:5. Diese beiden Spieltage waren an Spannung kaum mehr zu überbieten.
​Regensburg. Der Protest für ein autofreies Regensburg, das „Fridays for Future" umsetzen möchte, findet am Freitag satt. Einige kleine Änderungen gibt es aber.
Regensburg. Joachim Wolbergs verlässt das Gericht als freier Mann. Bis auf zwei Fälle der Vorteilsannahme, für die das Landgericht Regensburg jedoch keine Strafe verhängte, gab es am Mittwoch in allen weiteren Punkten einen Freispruch für den suspendierten Oberbürgermeister. Die Staatsanwaltschaft kündigte am Mittwochnachmittag an, in Revision gehen zu wollen.
​Pentling. Das Johannes-Hospiz darf sich über eine stattliche Spende freuen. Vertreter der Theatergruppe Alteglofsheim haben einen Spendenscheck im Wert von 1.000 Euro an Hospizleitung Sabine Sudler überreicht.
Regensburg. Die Stadträte Thomas Thurow und Ernst Zierer​ haben per Pressemitteilung ihren Austritt aus der SPD-Fraktion angekündigt. Sie können sich eine Zusammenarbeit mit dem Verein "Brücke, Ideen verbinden Menschen" vorstellen, der dem seit Monaten suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs wohl die Wiederwahl ermöglichen soll.
Regensburg. Per E-Antrieb sind einige der Regensburger Gendarmen mittlerweile unterwegs. Das Projekt „Stark für Regensburg" mit Schwerpunkt hoher Polizeipräsenz stellt auch ein modernes und zeitgemäßes Einsatzmittel dar. Neben dem bereits schon seit geraumer Zeit eingesetzten, elektrisch fahrenden BMW i3 sind nun auch Pedelecs und elektrisch betriebene Stehroller (Segways) bei der Regensburger Polizei im Einsatz.
​Regensburg. Das Gospelensemble Deliverance veranstaltet sein diesjähriges Sommerkonzert am Freitag, 26. Juli, um 20 Uhr in der Regensburger Neupfarrkirche. Der stimmgewaltige Chor mit seinen herausragenden Solo-Sängerinnen und -Sängern sowie die dazugehörige groovende Begleitband werden die mitreißende und bewegende Kraft zeitgenössischer Gospelmusik darbieten. 
Regensburg. Aufregung bei den Mitgliedern der Pfingstgemeinde am Mittwochvormittag (18.06.2019). Ein Mann drang in ihr Büro und ihre kirchlichen Räume ein und verwüstete, was es nur zu zerstören gab. Auch vor den Musikinstrumenten machte er nicht Halt. Erst nach rund einer Stunde ließ der Mann vom Interieur ab und flüchtete mit freiem Oberkörper auf die Straße.
​Ein mal witzig-schräger, mal sensibler Mix aus Gypsy- und Jungle-Swing, Chanson und Pop des Quartetts „Fainschmitz", dann der Druck einer klassischen Big-Band unter Leitung des brasilianischen Gitarristen, Komponisten und Arrangeurs Emiliano Sampaio und als Finale „The Sazerac Swingers", die mit ihrem urban getunten „New Orleans Jazz" das Zeug dazu haben, die Piazza im Gewerbepark Regensburg in eine große Tanzfläche zu verwandeln…
Pünktlich zum Sommeranfang wurde der Garten der Johanniter-Kinderkrippe „Johanniskäfer" in Regensburg auf Vordermann gebracht.
Regensburg. Am Sonntagabend kam es in der Diepenbrockstraße in Regensburg zu einer starken Rauchentwicklung. Schwarzer Rauch drang aus einer Tiefgarage des deutschlandweit bekannten Musikgymnasiums "Regensburger Domspatzen".
Regensburg. Bisher trat „Fridays for Future" in Regensburg vor allem mit einzelnen Demonstrationen auf. Nun gehen die Aktivisten einen Schritt weiter: Für den 5. Juli planen sie gleich acht Demonstrationen, um so kurzzeitig eine autofreie Innenstadt durchzusetzen.
Regensburg. Die Stadt lockt Jahr für Jahr Tausende von Besuchern an, doch wenn man in der Reisegruppe Menschen mit Behinderung hat, kann es unter Umständen schwierig mit der Unterkunft werden. Abhilfe schafft hier das oberpfalzweit einzigartige Hotel „INCLUDIO", für welches am Freitagmittag in Regensburg-Burgweinting der Spatenstich getan wurde. „INCLUDIO" ist ein Projekt der Regensburger Johanniter und richtet sich explizit an Besucher mit Behinderung. Auch das etwa 30-köpfige Personal wird zur Hälfte aus Menschen mit Einschränkung bestehen, bekräftigte der Regionalvorstand und Geschäftsführer der Johanniter-Hotel Regensburg gemeinnützigen GmbH, Martin Steinkirchner bei der gut besuchten Zeremonie.
Regensburg. Einen Traumfänger der ganz besonderen Art durfte die Vorsitzende von Traumzeit e.V. Nadine Guggenberger entgegennehmen. An seinen Enden befanden sich gefaltete Geld-Blumen mit einer Spendensumme von 1.500 Euro. Das gespendete Geld ist der Erlös des jährlichen Osterbasares der Kolpingsfamilie St. Albertus Magnus, die am Palmsonntag vor der Kirche selbstgebastelte und gebackene Sachen verkauften.
​Bodenwöhr. Die Firma FischerHaus GmbH & Co. KG ist Mitglied in der bayernweiten Initiative „Familienpakt Bayern“.
Regensburg. Dunkle Rauchwolken quellen in der Nacht zu Donnerstag aus der Tiefgarage und den Treppenhäusern eines Wohnkomplexes im Regensburger Ortsteil Burgweinting. Panisch rennen die Bewohner auf die Straße, weil sich der giftige Rauch immer weiter verbreitet. Eltern fliehen mit ihren Kindern. Eine junge Familie sorgt noch dafür, dass sich ihr Kind ein Tuch vor die Nase hält. Verletzte gibt es glücklicherweise nur zwei, aber der Sachschaden ist enorm.
Regensburg. Oft wurde darüber diskutiert, das äußere Erscheinungsbild hart kritisiert: die Rede ist vom Haus der Bayerischen Geschichte, das am Dienstag mit einer großen Feier eröffnet wurde. Schlicht, unspektakulär, zu trist sei das Aussehen mit seiner grauen Farbe, viele Regensburger fremdeln mit der modernen Architektur des Museumsbaus.
Regensburg/Waldmünchen. "Auf nach Amerika! Auswanderung im 19. Jahrhundert" heißt eine Ausstellung, die vom 4. - 31. Juli in der Staatlichen Bibliothek Regensburg läuft. Die Möglichkeit, einen neuen Anfang zu machen, fasziniert uns Menschen. Besonders wenn es uns schlecht geht, träumen wir davon, alles hinter uns zu lassen und irgendwo noch einmal gänzlich neu zu beginnen. Amerika war für viele Menschen aus der „alten Welt" so ein Ort des Neuanfangs. Bereits bald nach der Entdeckung des neuen Kontinents wurde die „Neue Welt" zu diesem Sehnsuchtsort.

 

Anzeige

Wer ist online?

Aktuell sind 2540 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeigen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok