Anzeige
child-5929445_1280

Kreis Amberg-Sulzbach: Präsenzunterricht startet für einige SchülerInnen

3 Minuten Lesezeit (555 Worte)
Empfohlen 

Kreis Amberg-Sulzbach/StadtAmbrg. Im Landkreis Amberg-Sulzbach beginnt ab Montag, 22. Februar für Grundschüler, Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen, Real- und Mittelschulen sowie Kinder und Jugendliche der entsprechenden Stufen an Förderschulen wieder der Präsenzunterricht.


Voraussetzung hierfür ist, dass der Mindestabstand von 1,50 Meter in den Klassenräumen zuverlässig eingehalten werden kann. Sofern das nicht möglich ist, werden die Klassen für den Wechselunterricht aufgeteilt. Die Gruppen kommen dann abwechselnd zum Unterricht, je nach Schule erfolgt dies tage- oder wochenweise.

Möglich ist der Präsenzunterricht, weil der Inzidenzwert im Landkreis Amberg-Sulzbach seit mehreren Wochen unter 100 liegt. Sollte sich dies ändern und der Inzidenzwert im Landkreis wieder über 100 steigen, dann müssten die Schulen am Folgetag der Grenzwertüberschreitung wieder geschlossen werden und die Schüler von zu Hause aus lernen.

Parallel zu den Schulen ist auch der Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen mit entsprechendem Schutz- und Hygienekonzept möglich.

Auf der Homepage des Landkreises unter www.kreis-as.de ist mithilfe einer Ampel anschaulich dargestellt, ob Präsenzunterricht stattfinden kann oder ob Distanzunterricht durchgeführt wird.

Tipps und Trends für Sie

Die Situation in der Stadt Amberg


Der Inzidenzwert in der Stadt Amberg unterschreitet den Wert von 100 Infizierten pro 100.000 Einwohner seit sieben Tagen. „Damit kann die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben werden, Präsenzunterricht für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 und Abschlussklassen an Schulen ist möglich, Tagesbetreuung für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige und berufliche Aus- und Fortbildung dürfen angeboten werden sowie Fahrschulen dürfen öffnen“, teilt die Stadt mit.

Mit der Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 100 entfällt ab Samstag, 20. Februar 2021, 0 Uhr, die nächtliche Ausgangssperre. Sobald die 7-Tage-Inzidenz von 100 Infizierten pro 100.000 Einwohner in der Stadt Amberg erneut überschritten wird, tritt die nächtliche Ausgangssperre, nach Bekanntgabe im Amtsblatt der Stadt Amberg, wieder in Kraft. Die allgemeine Ausgangsbeschränkung, dass das Verlassen der Wohnung nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt ist, bleibt davon unberührt.

Für folgende Schulen bzw. Jahrgangsstufen oder Schulklassen findet ab Montag, 22. Februar 2021, Präsenzunterricht unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern in den Unterrichtsräumen statt: Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Grundschulen und der Förderzentren einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen sowie an weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren mit verschiedenen Förderschwerpunkten und weiteren Förderbedarf, an den Schulen für Kranke in Abstimmung mit den Kliniken und in den Abschlussklassen der übrigen Schulen. Kann die Einhaltung des Mindestabstands nicht durchgehend und zuverlässig gewährleistet werden, wird in den Wechselunterricht übergegangen.

Ab Montag ist zudem der Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen unter den Voraussetzungen zulässig, dass die jeweiligen Träger ein Schutz- und Hygienekonzept auf der Grundlage eines ihnen von den Staatsministerien für Familie, Arbeit und Soziales und für Gesundheit und Pflege zur Verfügung gestellten Rahmenhygieneplans ausgearbeitet haben. Dabei sind einrichtungsspezifische Anforderungen und die Umstände vor Ort zu berücksichtigen. Die Betreuung muss in festen Gruppen erfolgen.

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Fahrschulen dürfen ebenfalls ab dem 22. Februar in Präsenzform stattfinden, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Ausgenommen davon sind die Erwachsenenbildung, vergleichbare Angebote sowie sonstige außerschulische Bildungsangebote, z.B. Musikschulen.

„Sobald die 7-Tage-Inzidenz von 100 Infizierten pro 100.000 Einwohner in der Stadt Amberg erneut überschritten wird, wird dies im Amtsblatt der Stadt Amberg bekanntgegeben. Dies hat dann zur Folge, dass Schulen in den Distanzunterricht wechseln müssen.“


Ausgenommen sind Abiturientinnen und Abiturienten (Abschlussprüfungen in 2021) sowie Schülerinnen und Schüler beruflicher Schulen, bei denen zeitnah Abschlussprüfungen stattfinden. Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige müssen schließen. Angebote für berufliche Aus- und Fortbildung, 

Anzeige
Anzeige
Ernst Malerfachbetrieb
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://regental-kurier.de/

Region Schwandorf

05. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 45 neuen Corona-Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 5.195. Wie der Landkreis am Freitag noch einmal mitteilt, weicht der Freistaat Bayern zugunsten der Grenzlandkreise vom üblichen ...
05. März 2021
Schwandorf. Die Diskussion um Frauenquoten in Unternehmen ist kein neues Phänomen. Beim Blick auf einen Anteil von nur 31,4 % Frauen im aktuellen Deutschen Bundestag bei insgesamt 709 Volksvertretern mag dies auch nicht verwundern. Auch in der Wirtsc...
05. März 2021
Regensburg. Nach dem Geflügelpest-Ausbruch in einem Betrieb in Nittenau (Landkreis Schwandorf) werden auch im Landkreis Regensburg die nun die Regelungen verschärft. So gilt einer Anordnung des Landratsamtes zufolge ab sofort eine sogenannte Auf...
05. März 2021
Burglengenfeld. Hoher Schaden, Feuerwehreinsatz bis in die Morgenstunden, aber glücklicherweise keine Personen, die verletzt wurden - so lässt sich die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Donnerstagabend in Burglengenfeld zusammenfassen....
05. März 2021
Schwandorf/Regensburg. Mit der gesunden Ernährung klappt es am besten, wenn sie fest im Alltag verankert ist. Darauf haben die Johanniter anlässlich des „Tag der gesunden Ernährung" am 7. März  aufmerksam gemacht. Der Tag wurde nun schon zu...
05. März 2021
Kreis Schwandorf. Die stärker werdende Frühlingssonne lockt Spaziergänger und Hundefreunde vermehrt nach draußen. Ein beliebtes Ziel stellen dabei die Flussauen entlang der Naab, am Regen oder an der Schwarzach dar. Aber hier ist derzeit ganz be...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. März 2021
Amberg. Die hohen Corona-Inzidenzzahlen haben nun wieder Folgen: Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass in der Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in dieser Woche erneut über...
03. März 2021
Kreis Schwandorf. Ein diffuses Ausbruchsgeschehen von A wie Arbeitswelt bis Z wie Zuhause - und dazu 50 neue Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Das meldet der Landkreis Schwandorf am Mittwoch. Und außerdem eine besorgniserregende Entwick...
03. März 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab 4. März möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294....
02. März 2021
Amberg. Wie jedes Jahr zum 1. März wechselt das Versicherungskennzeichen für Roller, Moped oder Mofa die Farbe und das neue Versicherungsjahr beginnt. Das aktuelle und gültige Versicherungskennzeichen ist blau und Fahrzeughalter sind verpflichtet, e...
02. März 2021
Amberg. Zum Friseurtermin in der Unteren Nabburger Straße fuhr am Montagmittag gegen 12:00 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Fahrrad vor und kettete es vor dem Friseursalon an das Fallrohr einer Dachrinne. Als er wenig später mit frisch geschnittenen H...
01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...

Für Sie ausgewählt