Schleuser auf A 3 aufgegriffen

Zivilfahnder der Deggendorfer Verkehrspolizei überprüften am Dienstag (26.02.2013) in den Abendstunden auf dem Autobahnparkplatz Seebach an der BAB A 3 bei Niederalteich einen Pkw VW mit österreichischer Zulassung, in dem sich mehrere Personen befanden. Schnell kam der Verdacht auf, dass ein österreichischer Staatsangehöriger eine Schleusung durchführte. Der 35-jährige in Bayern lebende österreichische Fahrer des  VW wurde um 21.00 Uhr auf dem Parkplatz in Fahrtrichtung Regensburg von den Fahndungskräften angehalten. Zwei der Fahrgäste im hinteren Fahrzeugbereich konnten keine Personalausweisdokumente vorweisen.
Die beiden pakistanischen Staatsangehörigen im Alter von 16 und 24 Jahren sind wohl in Wien aufgenommen worden. Gegen Bezahlung wurden beide Männer nach Deutschland transportiert. Der Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 16-jährige Geschleuste wurde dem zuständigen Jugendamt übergeben. Der ältere Mitfahrer stellte einen Asylantrag und wurde einer Aufnahmeeinrichtung zugewiesen.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Kommissariat Grenze der Kripo Deggendorf.
Bei den ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass die beiden illegalen Mitfahrer in Wien von einer dortigen Mitfahrzentrale an den Fahrer vermittelt wurden. Hierbei trat ein männlicher Vermittler auf, der auch die Finanzen, die Mitfahrentschädigung, bezahlte. Die Ermittlungen bezüglich des Hintermannes dauern an.

Die Kripo Deggendorf bittet die Teilnehmer von Mitfahrzentralen, im grenzüberschreitenden Verkehr besondere Vorsicht walten zu lassen. Ein Blick in die Personaldokumente des Mitfahrers und die Fragestellung: Darf sich der Mitfahrer problemlos im Zielland aufhalten? erscheinen ratsam.

Weniger Straftaten und Verkehrstote, viel mehr Cry...
Betende Hände am Opferstock
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.