Empfohlen

Opern-Soirée in der Oberpfalzhalle

Kulturfest-der-Oberpfalzer_Der-Oratorienchor-Schwandorf-ladt-zu-einer-grossen-Opernsoiree-ein-Foto-Peter-Mayer Kulturfest der Oberpfälzer: Der Oratorienchor Schwandorf lädt zu einer großen Opern-Soiree ein. Bild: © Peter Mayer

Schwandorf. Der Oratorienchor Schwandorf beschreitet anlässlich des Kulturfestes der Oberpfälzer neue Wege und probt bereits seit Anfang des Jahres für einen ganz besonderen Konzertabend: Am Samstag, den 25. Juni um 20 Uhr präsentiert der Chor eine große Opern-Soirée in der Oberpfalzhalle. „In seiner mehr als 20-jährigen Geschichte bringt der Oratorienchor zum ersten Mal ein Opernprogramm auf die Bühne. Chorfans, Opernbegeistere und Gäste aus nah und fern sind herzlich willkommen", so Chorleiter Wolfang Kraus. 

Es wird die weltliche Schwester des Oratoriums, die Oper an diesem Abend zu hören und erleben sein. Chöre und Arien aus verschiedenen Opern der Musikgeschichte, von den Anfängen der Oper in der Barockzeit bis in die Hochblüte im 19. Jahrhundert stehen auf dem Programm der Opern-Soirée. Dabei wird der musikalische Bogen gespannt von Monteverdis „L'Orfeo" aus dem Jahr 1607 über Opern von Georg Friedrich Händel, Christoph Willibald Gluck, Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu Werken von Giuseppe Verdi, Gaetano Donizetti und Antonín Dvořák. Die Operette ist mit Carl Zellers „Vogelhändler" und Emmerich Kálmáns „Gräfin Mariza" vertreten. Mit dabei: die Sopranistin Manuela Falk aus Regensburg und der Tenor Stefan Schneider aus Würzburg. Begleitet wird der Abend vom Klavier und weiteren ausgewählten Instrumenten. Der Konzertabend beginnt um 20 Uhr, Tickets gibt es noch unter okticket.de, beim Tourismusbüro und an der Abendkasse.

Ein Chor mit hervorragendem Ruf

Der Oratorienchor Schwandorf ist das Aushängeschild der Konrad Max Kunz Fördervereinigung und hat sich einen ausgezeichneten Ruf in ganz Ostbayern erarbeitet. Im Jahr 2000 gegründet, widmet sich der Chor eigentlich vornehmlich der großen europäischen Oratorienliteratur. Egal ob Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messias oder Haydns Schöpfung – der Chor hat sie alle schon in Schwandorf aufgeführt. Darüber hinaus haben die 60 Sängerinnen und Sänger aber auch kleinere Werke wie Charpentiers Te Deum oder Vivaldis Gloria gesungen. Und mit der Carmina Burana von Carl Orff oder den Chichester Psalms von Leonard Bernstein wagte der Oratorienchor den Schritt in die musikalische Moderne.

Wolfgang Kraus steht seit 8 Jahren an der Spitze des Chors

Wolfgang Kraus, geboren 1965 in Regensburg, leitet seit dem Jahr 2014 den Oratorienchor. Zu seiner Ausbildung zählen u.a. die Schulzeit bei den Regensburger Domspatzen, das Studium der Kirchenmusik in Regensburg sowie des künstlerischen Orgelspiels in Stuttgart. Seit 1994 ist er Kirchenmusiker in Furth im Wald und seit 1997 Regionalkantor der Region Cham. Er nahm mehrere CDs mit Orgel- und Chormusik sowie als Klavierbegleiter auf. Konzertreisen führten ihn in wichtige Städte Europas wie London, Paris (Notre Dame), Rom (Vatikan), Berlin und Breslau sowie nach Südkorea.

Opern-Soirée mit dem Oratorienchor Schwandorf

Datum: Samstag, 25. Juni, Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr

Ort: Oberpfalzhalle, Schwandorf

Kartenverkauf: unter www.okticket.de, an den üblichen Vorverkaufsstellen wie dem Tourismusbüro Schwandorf und an der Abendkasse ab 19 Uhr

Veranstalter: Amt für Kultur & Tourismus der Stadt Schwandorf

im Rahmen des Kulturfestes der Oberpfälzer von 23. bis 26. Juni in Schwandorf

Anzeige

Der Chorleiter des Oratorienchors Schwandorf: Wolfgang Kraus Bild: © Peter Mayer
Nudelsalat mit ungewöhnlichem „Beigeschmack“
Fachgerechter Sensenschnitt weit mehr als nur Mähe...
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.