Anzeige
"Mann, das dauert"- das "andere" Advents-Konzert

"Mann, das dauert"- das "andere" Advents-Konzert

2 Minuten Lesezeit (364 Worte)

Das andere Adventssingen in der Hauskapelle des Klosters Ensdorf: Es war nicht der Ort, der dieses Advents-Konzert so anders machte, sondern das Thema, das anders angegangen und musikalisch interpretiert wurde. Die Verkündigung hieß dann „Hey, schon gehört?“, die Erwartung „Mann, das dauert!“, die modernen Kommunikationsmethoden kamen in der Herbergssuche zu Wort – „Annahme verweigert“.

Breiten Raum in den besinnlichen, nachdenklich stimmenden Texten nahm der Friede ein. Zwischen der Begrüßung durch Monika Anglhuber und dem letzten Thema „Heruntergekommen“ lagen aber dann viele schöne, einfühlsame und mitreißende Songs und Lieder. Für das Ensdorfer Adventssingen am 2. Adventssonntag konnte die Gruppe Canto Vero aus Kallmünz gewonnen werden und ein Ensemble aus Musikern der Gruppe „creazione unisono“ mit Monika Anglhuber (Gesang), Manuel Dams (Gitarre), Stefan Huber (Percussion) und Jürgen Zach (Bass, Gesang).

Canto Vero füllte mit klaren und bestens eingestellten Stimmen die Hauskapelle.

 

Die Liedauswahl beider Gruppen reichte von der Kritik an der Rastlosigkeit des Weihnachtsgeschäfts, über die Sehnsucht, das Wesen des Advents zu finden, bis hin zu echtem Bekenntnis, dass es sich vor Weihnachten um tiefreligiöse Glaubensinhalte handelt. Canto Vero füllte mit klaren und bestens eingestellten Stimmen die Hauskapelle. Dynamisch, präsent und ausdrucksstark immer so, wie das Lied es erforderte. Die musikalische Begleitung mit Gitarre, Kontrabass, Klavier und Percussion war die ideale Unterlage für den Chorsound, der im letzten Lied „Denn Du Gott bist groß“ seinen Höhepunkt hatte. Das Quartett von „creazione unisono“ lebte von der klaren Stimme von Monika Anglhuber, einer transparenten instrumentalen Basis aus Gitarre, Bass und Percussion und den äußerst unterschiedlichen Liedern und Stilen. Weihnachtlieder aus Schweden, Italien und England, teils mit oberpfälzer Text mit deutlicher Sozialkritik.

Unter den ausgefeilten Arrangements, mehrstimmigem Gesang und abwechslungsreichen Rhythmen kam auch der Weihnachts-Rap gut zur Wirkung. Das gemeinsame Schlusslied „Da berühren sich Himmel und Erde“ sangen dann alle: Canto Vero, creazione unisono und die Zuhörer. Der Wunsch der Zuhörer war auch im Titel eines der Lieder versteckt: die „Zeit ist voller Hoffnung“, dass dieses Adventssingen keine einmalige Sache war. Dies unterstrichen sie mit einem lang anhaltenden Applaus. Zum Konzept gehört, dass der Spendenerlös einem guten Zweck gespendet wird. Partner ist die Stiftung „Kinder brauchen ein Zuhause“. Das gesammelte Geld kommt den Straßenkinderprojekten der Stiftung zugute.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://regental-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Juli 2020
Lesebegeisterte in Wackersdorf dürfen sich auf neue Bücher freuen: Die Bücherei Wackersdorf erhält eines von 50 mit jeweils 1.000 Euro dotierten „Lesezeichen". Wolfgang Dumm, Kommunalbetreuer des Bayernwerks, hat den Preis an Christina Kostka, Leiter...
14. Juli 2020
Ab sofort ist die Liegewiese freigegeben! Zutritt haben von 9 bis 14 Uhr - 264 Personen, ebenso Viele von 15 bis 19.30 Uhr. ...
14. Juli 2020

"Gottesdienst einmal anders" - so heißt es einmal im Monat in der evangelischen Kirchengemeinde Neunburg.

14. Juli 2020
Burglengenfeld. Am 14.07.2020 meldete sich ein 57-jähriger Mann bei der Polizei Burglengenfeld und erstattete Anzeige, da sein Hund wegen Vergiftungserscheinungen behandelt werden musste....
13. Juli 2020
Bruck/Schwandorf. Die Zahl der Frauen im Bürgermeisteramt ist im Landkreis Schwandorf mit der diesjährigen Kommunalwahl von vier auf drei zurückgegangen. Eine der amtierenden Bürgermeisterinnen ist Heike Faltermeier, die am 1. Mai im Markt Bruck die ...
13. Juli 2020
Maxhütte-Haidhof. Am 12.07.2020, 03.25 Uhr, kam es in Pirkensee zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Kradfahrer befuhr die Hauptstraße in nördliche Richtung, als er in einer Kurve alleinbeteiligt stürzte. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

13. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Über die Integrierte Leitstelle Amberg ging am Montagmorgen (13.07.2020) bei der örtlichen Polizeidienststelle die Meldung ein, dass auf der Rosenbachstraße (Staatsstraße 2040) unterhalb der sogenannten Maintenon-Brücke eine Bitum...
12. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Alle, die heuer das Corona-Virus um einen oder zwei Küchel auf dem Altstadtfest gebracht hat, erfahren jetzt eine schmackhafte Genugtuung: Am Samstag, 18. Juli, geht es um ganz besonderen Kaffee, Küchel-Genuss zugunsten eines...
08. Juli 2020
Freudenberg. Ein Unbekannter verletzte eine Stute in der Nacht von Montag auf Dienstag (06.07.2020, 22.30, bis 07.07.2020, 6 Uhr) in einem Pferdestall in Hötzelsdorf schwer. Er schlitzte das Tier an mehreren Stellen auf....
02. Juli 2020
Ebermannsdorf/Kümmersbruck: Ein entlaufener Chihuahua sorgte am Montagabend für Aufregung. Bereits zwei Mitteilungen über den Hund gingen bei der Polizei ein, da er in Lengenfeld immer wieder auf der Vilstalstraße umherlief und beinahe überfahren wor...
30. Juni 2020
Sulzbach-Rosenberg: Die Anwohnerin eines Hauses am Luitpoldplatz rief am Dienstagvormittag besorgt bei der Polizei an und bat diese um Hilfe, da es sich ein fremder Schäferhund vor ihrer Haustüre bequem gemacht hatte und keine Anstalten machte, jeman...
29. Juni 2020

Statt sportlich mit dem Auto seine Runden zu drehen ist für Manche nun konventioneller Sport per pedes angesagt. 

Für Sie ausgewählt