Seniorin (83) stirbt bei Wohnhausbrand

Oberviechtach. Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden aus bisher nicht geklärter Ursache zu einem Wohnhausbrand in Oberviechtach. Dabei kam nach Mitteilung der Polizei die 83-jährige Bewohnerin ums Leben.


Am Samstag, 17.04.2021, gegen 04.30 Uhr, bemerkten Nachbarn den Brand eines Einfamilienhauses und alarmierten Polizei und Feuerwehr. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das im Ortsteil Eigelsberg gelegene Wohnhaus laut Polizei bereits in Vollbrand.

Die 83-jährige Bewohnerin, die allein in dem Anwesen wohnte, konnte von der Feuerwehr geborgen werden, verstarb jedoch trotz Reanimationsmaßnahmen noch am Einsatzort.

Das ältere Einfamilienhaus wurde durch den Brand komplett zerstört, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 200.000 Euro. An der Brandbekämpfung waren laut Polizei etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren beteiligt.

VW-Caddy-Fahrer stößt Blitzgerät um
Lebensmittel: lieber saisonal und regional
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.